HOME

Future Camp 2003: Schüler haben ihre Zukunft im Blick

Im Future Camp, dem Persönlichkeits- und Managementtraining der StartUp-Werkstatt, vertieften die fünf besten Schülerteams die Kenntnisse aus der Teilnahme am bundesweiten Wirtschafts-Planspiel.

Die StartUp-Werkstatt von stern, den Sparkassen, McKinsey&Company und dem ZDF ist ein Planspiel, bei dem Schüler über selbstständiges Denken und Handeln ein fiktives Unternehmen gründen. In der Spielrunde 2003 machten 850 Schülerteams mit, von denen die fünf besten Teams die Teilnahme am Future Camp auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark gewannen. Bei dem speziell für Schüler entwickelten Management- und Persönlichkeitstraining, das vom 18. bis 21. September stattfand, vertieften sie in Workshops mit Experten der StartUp-Partner die Erfahrungen des viermonatigen Planspiels.

Im Assessment Center der Sparkassenakademie stellten sich die Teammitglieder der "Bewerbungsprobe": "Selbstsicheres Auftreten und professionelle Darstellung der eigenen Fähigkeiten ist bei der Jobsuche wichtig. Durch die Teilnahme an der StartUp-Werkstatt trainieren die Schüler darüber hinaus selbstständiges Denken und Arbeiten, Teamgeist und Einsatzbereitschaft - Eigenschaften, die auch im Future Camp gefordert und gefördert werden. Wir sind beeindruckt von den Zukunftsplänen, die die Schüler schon vor Ende ihrer Schulzeit haben", betonte Dr. Andreas Diemand, Abteilungsdirektor PE-Consulting bei der Sparkassenakademie Baden-Württemberg und Leiter des Workshops Assessment Center.

Vier spannende und abwechslungsreiche Tage

Kreativität und Einfallsreichtum waren im Future Camp in der simulierten stern-Redaktionssitzung gefragt. Welche Themen gehören in den nächsten stern? Aus dem Blickwinkel ihres Ressorts planten die Schüler eine neue Ausgabe und argumentierten ihre Ergebnisse vor der "Chefredaktion" - "echten" Journalisten des Magazins. Das Wirtschafts-Know-how der Schüler kam erneut bei Aufgabenstellungen im McKinsey-Workshop zum Einsatz. Hier spielten die Teams Unternehmensberater und bewiesen anhand eines Fallbeispiels ihr Können: Für ein Unternehmen, das Bagger produziert, galt es, Produktionskosten zu senken und die Planung dem Vorstand zu präsentieren.

Die vier Tage im Future Camp waren für alle Teilnehmer abwechslungsreich und spannend. So befassten sich die Schüler nicht nur mit Theorie, sie bewiesen auch ihren Mut beim Outdoor-Training im Hochseilgarten, als es hieß, in acht Metern Höhe einen Parcours zu absolvieren: Gesichert mit Karabinerhaken und Seilen war jeder auf sein Team angewiesen, das ihn vom Boden aus sicherte.

Das Future Camp bot die Chance, im direkten Gespräch mit Experten aus Wirtschaft und Medien sowie mit professionellen Kommunikationstrainern individuelle Perspektiven zu entwickeln.

Die Top Five-Teams der Spielrunde 2003

Freeze (Rheine, Nordrhein-Westfalen)
Fitte Kids - Leichter ins Leben starten! (Königstein, Hessen)
SIKA-Mobile Car Systems (Eschwege, Hessen)
TGC (Thermo Gel Company) (Duderstadt, Niedersachsen)
KLEe Alten-Service (Schwedt, Brandenburg)

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity