HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Frag doch die Hell: Zahnbürsten-Sharing, Back-Up-Männer und One-Night-Stands

Es gibt Fragen, die willst du nicht mal deiner besten Freundin oder deinem Therapeuten stellen. Zu intim! Zu verrückt! Und genau da komme ich ins Spiel. Hier kommen 8 schlimme "Liebe, Sex & Zärtlichkeit"- Fragen und meine Antworten darauf.

Weihnachten. Das ist die Zeit um alle Lebensfragen zu klären.

Weihnachten. Das ist die Zeit um alle Lebensfragen zu klären.

Jul (32): "Wenn man einen One-Night-Stand hatte – soll man dann die Zahnbürste aus ökologischen Gründen aufbewahren – in der Hoffnung, dass man sich nochmal wieder sieht? Oder wegwerfen – weil es sonst so needy wirkt? Fakt ist: Ich habe nicht viel Geld und die Umwelt liegt mir sehr am Herzen."

Dr. Hell: "Es gibt beim Discounter Zahnbürsten im Dreierpack für 69 Cent. Wie oft hast du denn bitte One-Night-Stands?! Selbst, wenn du jede Woche einen neuen Sexpartner hast, würde es dich sicherlich nicht ruinieren, ihm jedes Mal eine frische bereit zu halten, du Freak. Und vergiss das mit dem Geschirrspüler bitte mal ganz schnell. Da ist die bessere Alternative, den Jungen einfach "ungeputzt" rauszuschmeißen. Vor allem für ihn."

Saskia (28): "Wenn man nach einem One-Night-Stand in einer fremden WG aufwacht, darf man sich dann zu den Mitbewohnern in die Küche setzen, wenn die gerade Kaffee gemacht haben und eine Tasse mittrinken (während der Sexpartner noch pennt)?"

Dr. Hell: "Das ist total okay. Immerhin musstest du ja schon den Stress der Übernachtung in einer fremden Umgebung auf dich nehmen. Ohne dein Kuschelkissen, einen Wechselschlüppi und deine liebsten Beautyprodukte. Da ist es ja wohl das Mindeste, dass du dir am nächsten Morgen gemütlich ein Gratis-Tässchen braunes Gold gönnen kannst, ehe du mit verfilzter Mähne und verschmierter Maskara deinen Walk of Shame antreten musst."

Pia (26): "Wie überbrücke ich die Zeit nach einer heißen Nacht, in der ich nicht weiß, ob er sich nochmal bei mir melden wird, ohne durchzudrehen?"

Dr. Hell: "Nichts ist schlimmer, als zu sehen, dass die verf***ten Häkchen blau sind – aber man immer noch keine Antwort bekommen hat. Mein Rat: Such dir so schnell wie möglich einen Back-Up-Mann. Jemand, von dem du weißt, dass er dich scharf findet und gerne mit dir um die Häuser zieht. Lass dich von ihm ausführen, einladen, bewundern. Vorteil: Wenn der andere sich tatsächlich nicht mehr melden sollte, kannst du beim zweiten nahtlos und unkompliziert andocken, um dich zu trösten."

Sandy (30): "Demnächst gehe ich mit meinem Freund auf ein Konzert meiner Lieblingsband Pearl Jam. Ich träume schon ewig davon, einmal im Leben Sex zu haben, während Eddie Vedder im selben Raum ist. Wie kriege ich meinen Freund dazu, dass er mitmacht?"

Dr. Hell: "Du brauchst Alkohol. Sehr viel Alkohol. Am besten beginnst du den Tag mit einem romantischen Sektfrühstück, lädst deinen Freund Mittags zum Italiener mit reichlich Rotwein und Sambuca ein und rundest das Ganze mit einer Vorglühsession in einem Irish Pub ab. Wichtig: Tut es später bitte in der letzten Reihe."

Kathrin (41): "Kann ich jemandem nach einem One-Night-Stand direkt bitten zu gehen?"

Dr. Hell: "Manchmal kommt nach dem Höhepunkt das böse Erwachsen: Ach du grüne Neune – was habe ich nur getan?!? Der Anblick des Sexpartners ist plötzlich nicht mehr erträglich (z.B. weil es sich um den Ehemann der besten Freundin handelt) und du willst ihn nur noch loswerden. Die Softvariante: Jammere ihm irgendetwas von Schlafproblemen vor und quartiere ihn aufs Wohnzimmersofa um. Oder gib vor, am nächsten Morgen bereits um 5 Uhr aufstehen und wegen der hohen Einbruchsgefahr in deinem Viertel unbedingt von außen abschließen zu müssen."

Natascha (37): "Muss ich meinem neuen Freund die Wahrheit über meine Liebesvergangenheit erzählen?"

Dr. Hell: "Das kommt darauf an. Wenn du im letzten Jahr eine heimliche Affäre mit Donald Trump hattest und dich bei ihm mit HP-Viren angesteckt hast oder dein Ex dich vor dem Traualtar hat stehen lassen, dann würde ich das vorerst lieber verschweigen. Wenn du lediglich zwei, drei lockere Liebschaften hattest, die deine Erwartungen leider nicht erfüllen konnten, kann man das ruhig erzählen. Das wirkt sympathisch."

Marla (27): Muss ich meinen besten Freundinnen alles über meinen neuen Freund erzählen oder darf ich auch ein paar Geheimnisse für mich behalten?

Dr. Hell: "Blöde Frage. Alles, was dich irgendwie belastet oder nervt, MUSST du deiner besten Freundin sogar erzählen, damit sie dich später in jeder Lebens(not)lage neutral und kompetent beraten kann (was ja nun mal ihr Job ist). Weiß sie nur die Hälfte, kannst du auf ihren Rat auch nur die Hälfte geben. Belügst du sie, belügst du auch immer ein bisschen dich selbst. Sorry, isso."

Paul (34): "In welchen Situationen sage ich meiner Partnerin am besten, was ich mir von ihr im Bett wünsche oder was mir nicht so gefällt?

Dr. Hell: "Wenn du sie währenddessen kritisiert, kann das schlimmstenfalls die ganze Stimmung vermiesen. Ich würde lieber beim Abendessen (deftige Hausmannskost, die beruhigt) das Wort ergreifen: "Übrigens, Schatzi, was du da gestern Nacht mit deinem, äh, Fuß gemacht hast, das ging wirklich gar nicht. Reichst du mir bitte mal den Parmesan?" Voll entspannt. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity