HOME

Twitter-Thread: Eine rührende Geschichte, wie ein autistischer Junge seine Integrationshelferin kennenlernte

Auf Twitter berichtet eine Userin von dem Tag, an dem sie überraschend die Integrationshelferin eines jungen Autisten wurde. Der sonst zurückhaltende Junge sprang über seinen eigenen Schatten und überraschte damit alle.

Eine Frau umarmt einen Jungen, der einen Teddybär hält

Der kleine Junge kam überraschend auf die Frau zu und sprach sie an (Symbolbild)

Getty Images

In einem Twitter-Thread berichtet Userin "Köse" von einem vermeintlich ganz normalen Tag: Sie sitzt mit ihrem Mann und Sohn im Restaurant. Am Nebentisch sitzt eine andere Familie, auch sie haben einen Sohn. Köse lächelt den Jungen an, denn der schaut immer wieder in ihre Richtung. Der fremde Junge steht auf, kommt zu ihrem Tisch und stellt sich vor: "Ich bin X und fünf Jahre alt." Der Junge, dessen Name "Köse "auf Twitter nicht veröffentlicht, fragt sie, ob er mit ihrem Sohn spielen dürfte. "Köse" hat nichts dagegen und die beiden Jungs machen sich auf nach draußen, Fußball spielen. Doch die Familie am Nebentisch reagiert seltsam. Die Mutter beobachtet "Köse" mit offenem Mund. Hat "Köse" etwas falsch gemacht?

Er suchte sich seine Integrationshelferin selbst aus

Die Mutter des fremden Jungen kommt auf "Köse" zu und entschuldigt sich bei ihr. Sie sagt, es sei ungewöhnlich, dass ihr Sohn mit Erwachsenen spreche. "Köse" wundert das nicht. Sie ist Erzieherin und hat einen besonderen Draht zu Kindern: "Manchmal glaube ich, sie spüren, dass ich Erzieherin bin." Die Mutter antwortet: "Mein Sohn ist Autist. Der Schritt, den er jetzt gemacht hat, bedeutet viel!"

Der Tag im Restaurant ist nun schon fünf Jahre her. Seitdem ist Köse die Integrationshelferin des Jungen. Sie begleitete ihn durch seine gesamte Kitazeit. Nun feiert er seinen Abschied aus der Grundschule. Wer dabei nicht fehlen darf, ist klar: "Köse". 

"Das klingt nicht nach Arbeit, sondern Berufung"

Die Kommentatoren unter dem Thread sind einer Meinung: Die Geschichte ist unfassbar rührend. Eine Userin kommentiert, dass "Köse" dazu berufen wäre, eine Erzieherin zu sein. Eine andere Userin kämpfte wohl mit den Tränen: "Kann mal bitte jemand die Ninjas, die hier Zwiebeln schneiden, raus bringen?" Alle sind sich einig: Bei der Geschichte bekommt man Gänsehaut.

Quelle: Twitter-Thread @DieKoese

fis
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity