HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

C. Tauzher: Die Pubertäterin: Ausfluss und andere Themen, die Teenager nicht im TV sehen wollen - oder doch?

Im Fernsehen läuft eine Sendung über die Pubertät. Die Tochter hat keine Lust darauf, aber Christiane Tauzher guckt sie sich an - und regt sich hinterher ordentlich darüber auf. Und siehe da: Plötzlich wird die Sendung für den Teenie interessant.

Junge Frau auf dem Sofa mit Popcorn und Fernbedienung

TV-Sendungen über Pubertät - gucken oder nicht?

Getty Images

"Auf KIKA gibt es heute eine Sendung über die Pubertät. Das klingt interessant", schrieb die Großmutter der Wombi aufs Handy. Die Wombi antwortete "Danke für den Tipp" und dachte schon, während sie die Nachricht hineinklopfte, nicht daran, sich etwas anzuschauen, das den Namen "Du bist kein Werwolf. Über Leben in der Pubertät" trägt. Abends, kurz bevor die Sendung losging, fragte ich sie, ob sie nicht doch Lust hätte "hineinzuschauen". Hatte sie nicht. "Muss lernen", sagte sie und hob unter Aufgebot all ihrer Kräfte kurz den Kopf aus den Federn, um das Lernvorhaben mit einer mehr oder wenigen dynamischen Geste zu unterstreichen. "Lernen?", fragte ich ungläubig. "Was hast du denn zu lernen?"

Die Wombi schnaubte, als wäre diese Frage unseriös und würde ihre Intimsphäre verletzen. "Viel", antwortete sie dann und ließ den Kopf ins weiche Kissen zurücksinken. Ihr Schreibtisch war eine Schminkstation - voll mit Fläschchen, Tigeln, Dosen, Tuben und Bürsten. Nicht einmal mehr ein Fahrschein hätte hier Platz gehabt, geschweige denn ein Heft oder Buch.

"Gut", sagte ich, "dann viel Erfolg beim Lernen. Ich erzähle dir später - wenn du nicht zu müde bist vom vielen lernen - was in der Sendung war." Sie grunzte anerkennend. Übersetzt hieß das: "Guter Vorschlag, Mutter, und jetzt raus mit dir."

Ich schloss die Tür, und ohne es zu sehen, wusste ich, dass Wombis Augen synchron mit der Tür zufielen.

Im Wohnzimmer angekommen, setzte ich mich vor den Fernsehapparat und wartete auf die Werwolf-Sendung, von der ich mir neue Erkenntnisse erhoffte. Dreißig Minuten später fragte ich mich, wer sich so einen Mist ausgedacht hatte und welcher halbwegs normale Teenager sich DAS freiwillig anschauen würde. Inzwischen gibt es sogar fast 30 Folgen davon. Die Moderatoren, zwei schlecht geschminkte Deutlich-Über-Dreißiger, taten auf jugendlich, und es war sogar mir, einer Über-Vierzigerin, peinlich, ihnen dabei zuzuschauen. Die Frau, die beim besten Willen kein Mädchen mehr war, trug Latzhose und witzelte mit ihrem Co-Moderator auf einem Kindergarten-Niveau, das nicht einmal der Vierjährige in unserer Familie lustig gefunden hätte. Dann kam das: "Wir haben ganz tolle Themen für euch vorbereitet", sagte Moderator Ralph - "der Ausfluss!" Yeaaaaaaaaah, war das toll. Eine Freundin von ihm hätte einmal Scheidenpilz-Zäpfchen geschluckt und sich noch darüber gewundert, wie groß die seien. Huch! Erst hinterher hätte sie den Beipackzettel gelesen. Hach! War das eine witzige Geschichte.

Ich schaltete ab, als ein "Coach" namens Wolfman einer Pubertäterin, die sich zu dick fühlte, erklärte, dass "Kurven sexy" seien. Das machte er so plump, dass es weh tat.

Aus. Ich wollte alles, was ich in der Werwolf-Sendung gesehen hatte, gaaaaaanz schnell wieder vergessen. Jugendliche lassen sich nicht für blöd verkaufen, und dieses "Wir wissen, was euch beschäftigt"-Ding von ein paar obergescheiten erwachsenen Fernsehtypen, das in einem übergroßen Scherzkeks verpackt daherkam, machte mich richtig wütend.

Wer als junges Mädchen Ausfluss hat, kann hoffentlich jemanden in seiner Familie oder im Freundeskreis fragen, was es damit auf sich hat. Und ich glaube ehrlich nicht, dass eine junge Frau unter zwanzig ein Scheidenzäpfchen mit einer Tablette verwechselt. So doof sind die jungen Menschen nämlich nicht. Wütend auf die Werwolf-Macher ging ich schlafen.

Beim Frühstück fragte mich die Wombi erstaunlicherweise, ob sie gestern bei der Sendung über die Pubertät etwas versäumt habe.

"Ja, und wie", sagte ich, "dort hat ein Ralph erklärt, dass man Scheidenzäpfchen gegen Pilz besser nicht schlucken soll." Ich schüttelte den Kopf.

"Igitt! Echt?", sagte die Wombi, "Das klingt ja interessant - läuft die Sendung nächste Woche wieder?"

Hmmmmmmmmmm ...

Periode und Sex
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity