HOME

Stern Logo Familienbande

Pubertät

Frau mit Pappbecher

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Umweltschutz mit viel Frischhaltefolie: Wie die Teenagerin den Planeten retten will

Klimakrise und Umweltverschmutzung sind große Themen in der Familie von Christiane Tauzher.  Der Beitrag der Teenagerin ist, aufzuzeigen, was die anderen beim Umweltschützen falsch machen.

Teenagerin liegt auf Klamotten

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Die Teenagerin mistet aus. Fast alles muss raus. Zuerst freut sich ihre Mutter, aber dann ...

Frau im Bett im dunklen Zimmer

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Sommerurlaub – wir am Strand, die Teenagerin im Gefrierfach

Mädchen mit Ukulele

C. Tauzher: Die Pubertäterin

In den Händen der Teenagerin wird eine Ukulele zum Folterinstrument

Mädchen macht ein Selfie mit Hund

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Tiere sind so toll – besonders, wenn sich jemand anders um sie kümmert

Junge Frau guckt erschreckt auf Bildschirm

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Was der Ibiza–Strache damit zu tun hat, dass die Teenagerin in die Politik will

Grübelndes Mädchen

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Enttäuschung am Muttertag - und wie die Teenagerin doch noch die Kurve kriegte

Wenn sich die Tochter Klamotten ausleiht, kann man sich nicht immer sicher sein, wann und wie die Kleidung zurückkommt

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Die Tauschgeschäfte der Teenagerin und was die alte Mutter davon hat

Mädchen im Dunkeln mit Smartphone

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Steht die Teenagerin nachts vor verschlossener Haustür ...

Mütter Albtraum Teenager

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Albtraum oder Wunschtraum - so werde ich die Teenagerin los ...

Mädchen hält sich die Ohren zu und schreit

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Drei Fragen, die Teenager hassen: "Wohin gehst du? Mit wem? Wann kommst du wieder?"

Müdes Mädchen mit Kaffeebecher

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Warum das jugendliche Kind am Sonntag ausschlafen soll - nein, MUSS!

Junge Frau auf dem Sofa mit Popcorn und Fernbedienung

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Ausfluss und andere Themen, die Teenager nicht im TV sehen wollen - oder doch?

Tochter küsst Mutter

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Warum mich meine Tochter ab sofort wochenlang anbeten wird

Mädchen sortiert seinen Kleiderschrank

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Alles nur Show? Es soll Teenager geben, die gern musizieren, lernen und aufräumen

Mädchen mit Buch auf dem Gesicht

C. Tauzher: Die Pubertäterin

"Kind, wann liest du mal wieder etwas?" "Wie meinst du das, Mama?"

Mädchen schneidet sich die Haare

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Tochter: will neue Frisur. Ich: Panikattacke

Junge Frau zerwuschelt schreiend ihre Haare

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Meine Tochter findet, ich sei reif für die Klapse

Frau bekommt ihr Jeans nicht zu

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Darf ich meiner Tochter sagen, dass sie abnehmen soll?

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Acht Dinge, mit denen meine Tochter mich wahnsinnig macht. (Bitte weitermachen!)

Mutter und Tochter stricken

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Warum meine Tochter nicht stricken will und welche Rolle ein Schwuler dabei spielt

Gisele Oppermann

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Keine Sterne vom Teenager für Gisele und die Currywurst

Teenagerin mit Rotweinglas

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Weinprobe im Kinderzimmer - "aber ich hab nur genippt, Mama! Hicks!"

C. Tauzher: Die Pubertäterin

Wer Mama belügt, muss mit dem Schlimmsten rechnen

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(