Gen-Mutation Patrick Burleigh kam als Kleinkind in die Pubertät: „Als ich zwei Jahre alt war, wuchsen mir Schamhaare“

Der 2-jährige Patrick mit Baseballschläger in der Hand
2 Jahre
Patricks Körper begann übermäßig viel Testosteron auszuschütten
Schon als Kleinkind kam der Amerikaner Patrick Burleigh in die Pubertät. Schuld ist eine seltene Gen-Mutation. Wie wird man zum Mann – wenn man schon als Kind einer war?
Interview: Alexandra Kraft

Wenn man Fotos aus Ihrer Kindheit ­betrachtet, sieht man einen ernsten, manchmal böse dreinblickenden Jungen, der seine Altersgenossen um mindestens eine Haupteslänge überragt. Wann ist Ihnen bewusst geworden, dass Sie nicht nur größer, sondern auch sonst ganz anders sind als die anderen?

Ich kann mich eigentlich an keine Zeit erinnern, in der ich das nicht wusste. Als ich etwa zwei Jahre alt war, ich hatte gerade zu reden angefangen, da wuchsen mir Schamhaare. Dunkel und drahtig.

Das waren erste Zeichen Ihrer beginnenden Pubertät

Richtig. Von da an war mein Leben geprägt von rasender Wut, Ausrastern, Angst und gewalttätigen Ausbrüchen. Geistig war ich ein Baby, körperlich ein Teenager.

Mehr zum Thema

Newsticker