HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

Charles Manson: Der Dämon von Hollywood

TV-Tipp

Charles Manson: Der Dämon von Hollywood

Der blutige Mord an der Ehefrau von Roman Polanski erschütterte 1969 die Welt. Was führte zu dieser Gräueltat? Der Film «Der Dämon von Hollywood» geht auf Spurensuche in der kalifornischen Plattenindustrie.

Zwei psychoaktive Pilze mit spitzen Hut stehen auf einer Wiese.

Änderung der Drogenpolitik

Initiative in Denver fordert Straffreiheit für den Konsum psychoaktiver Pilze

NEON Logo
Drogen in Getränk

Schlechte Arbeitsplatzatmosphäre

Mann mischt Kollegen LSD ins Wasser, weil ihm diese "zu verkrampft" sind

Das neue Werk von T.C. Boyle heißt "Das Licht"

T.C. Boyle

Darum geht's in seinem neuen Roman

Netflix-Film

Warum der beste Witz in "Black Mirror: Bandersnatch" leider keinen Sinn macht

NEON Logo
Thomas Gottschalk hat wieder ein Buch geschrieben

Thomas Gottschalk

Diese Stars sorgen für neuen Lesestoff

Charles Manson

1. Todestag des Massenmörders

Der kalifornische Albtraum - wie Charles Manson die Kultur beeinflusste

Von Carsten Heidböhmer
Hauptquartier der CIA

Bislang geheime US-Dokumente

Wie die CIA nach einem "Wahrheitsserum" suchte, um Terrorverdächtige zu verhören

Paul McCartney

Göttliche Erscheinung im Drogendelirium

Iggy Pop

Spruch des Tages

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Freitag

Marilyn Monroe

Streaming-Tipps

Sexbombe und Eisbären: Diese Dokus sollten Sie im Mai nicht verpassen

Portrait von Albert Hofmann

75 Jahre LSD

Dieser Mann erfand die Hippie-Droge LSD - so erlebte er seinen ersten Rausch

Von Ilona Kriesl

75 Jahre LSD

Akkurater Forscher erfindet schrille Hippie-Droge

75 Jahre LSD

Wie ein Experiment zur Hippie-Droge wurde

Der Frontsänger von Wanda performt auf der Bühne.

"Die Konferenz der Tiere"

Drogen und Musik: Wie ein Zeichentrickfilm das Leben des Frontsängers von Wanda prägte

NEON Logo
Daniel Kehlmann: Panorama der Verwüstungen und Abgründe

Neuer Roman "Tyll" von Daniel Kehlmann

Panorama der Verwüstungen und Abgründe

Von Nicolas Büchse
Thilo Mischke
Interview

Thilo Mischke von "Uncovered"

Nach Drogen-Experiment: "Ich dachte wirklich, ich sterbe"

RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff hält Drogen in der Hand

"Jenke-Experiment" auf RTL

"Eine Lüge" - so scharf kritisiert der Drogen-Experte Jenkes LSD-Trip

RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff hält Drogen in der Hand

"Das Jenke-Experiment"

So verstörend war der LSD-Trip von RTL-Reporter Jenke

Von Ilona Kriesl

Wissenschaft schnell erklärt

LSD - Psychodroge oder einzigartiges Medikament?

Joko Winterscheidt auf Ayahuasca

TV-Show "Duell um die Welt"

Klaas schickt Joko auf krassen Drogentrip

Der ehemalige Silk-Road-Betreiber Ross Ulbricht wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

Silk-Road-Betreiber Ross Ulbricht verurteilt

Der Aufstieg und Fall des Cyber-Drogenbarons

Von Christoph Fröhlich
In den 70ern Heroin und LSD, in den 80ern Ecstasy und heute Amphetamine. Jedes Jahrzehnt hat seinen eigenen Drogentrend.

Modedroge Crystal Meth

Performen in allen Lebenslagen

Von Mirja Hammer
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.