HOME

Von wegen Gleichstellung: So erschreckend wenig machen Männer im Haushalt

Frauen und Männer sind formal gleichgestellt. Die Realität sieht jedoch anders aus: Frauen verdienen weniger, arbeiten häufiger in Teilzeit, sind hauptverantwortlich für die Kinderbetreuung und erledigen auch noch den Großteil der Hausarbeit - und zwar überall in Europa.

Frauen und Männer sind in Deutschland formal gleichgestellt. Trotzdem gibt es im Privaten und Wirtschaftlichen deutliche Unterschiede: Frauen verdienen weniger, arbeiten häufiger in Teilzeit und sind noch immer hauptverantwortlich in der Kinderbetreuung. Außerdem erledigen sie immer noch den Großteil der Hausarbeit, wie aktuelle Zahlen von Eurostat und dem Statistischen Bundesamt zeigen.

Demnach liegt der Anteil der Männer, die täglich kochen oder Hausarbeit verrichten europaweit bei 34 Prozent, während es bei den Frauen 79 Prozent sind. In Deutschland liegen die Männer bei 29, die Frauen bei 72 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt. Anders sieht es etwa in Schweden aus: Hier betätigen sich 56 Prozent der Männer und 74 Prozent der Frauen täglich im Haushalt. Besonders große Unterschiede in der gerechten Verteilung gibt es in Griechenland: Hier schmeißen 85 Prozent der Frauen und nur 15 Prozent der Männer täglich den Haushalt.

Statista
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity