Fotografie BFF-Förderpreis und Reinhart-Wolf-Preis 2003


Zum fünfzehnten Mal wurde in diesem Jahr der renommierte BFF-Förderpreis 'Die besten Diplomarbeiten im Bereich Fotografie' und der Reinhart-Wolf-Preis 2003 vergeben.

Zum fünfzehnten Mal wurde in diesem Jahr der renommierte BFF-Förderpreis 'Die besten Diplomarbeiten im Bereich Fotografie' vergeben. Der seit 1988 ausgeschriebene Preis wird vom BFF Bund Freischaffender Foto-Designer getragen und vom Kodak Kulturprogramm, dem stern, BilderBilder e.V. und der Reinhart-Wolf-Stiftung unterstützt. Teilnehmen konnten alle Studentinnen und Studenten, die im Zeitraum 1. April 2002 bis 31. März 2003 ihr Diplom an einer Hochschule oder Fachhochschule erworben oder ihren Abschluss an einer Staatlichen Akademie erreicht haben.

Juriert wurden nur Diplom- und Abschlussarbeiten, die als Fotografie-Leistung erkennbar waren. Beworben haben sich um den in diesem Jahr mit 12.500 Euro dotierten BFF-Förderpreis insgesamt 149 Studentinnen und Studenten von 45 Akademien, Fachhochschulen und Universitäten aus Deutschland, England, Finnland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz, den USA und der Volksrepublik China.

Die Jurierung

Zu den Juroren gehörten:

Christian von Alvensleben

Fotograf, Bargfeld-Stegen,

Jutta Buer

Vorstand Reinhart-Wolf-Stiftung, München,

Dietmar Henneka

Fotograf, Stuttgart,

Tom Jacobi

, AD / stern, Hamburg,

Mike Meiré

AD / meiré und meiré, Köln,

Yael Nadiv

AD / Nadiv+Partner Graphic Design, Zürich,

Kerstin Reulen

Artbuying / Wirz Werbung AG, Zürich,

Prof. Manfred Schmalriede

Präsident der DFA Deutsche Fotografische Akademie, Neulingen und

Prof. Alfred Seiland Fotograf

/ Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart.

Zuweilen gilt es, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Die Bezeichnung „Fotografie“ gleicht immer mehr einem zu klein geratenen Mantel für unterschiedlichste Gestaltungsformen, Themen und Genres. Analog und digital, Dokument und Fiktion, Reportage, Essay, Mode und Kunst; Fotobücher, Installationen, Diaschauen sowie Farb-, Schwarzweiß- und Inkjetprints – die Vielfalt der Einsendungen war auch beim diesjährigen BFF-Förderpreis beeindruckend. Zum Glück gibt es bei diesem Wettbewerb jeweils fünf gleichwertige Preise zu vergeben – mit dem Reinhart-Wolf-Preis noch einen sechsten, um dieser Vielfalt gerecht zu werden.

Mit 149 Teilnehmern wurde erneut ein Rekord gebrochen, dazu trug auch die gestiegene Anzahl (28) von Bewerbungen aus dem Ausland bei. Mit Harri Kallio (Finnland) hat erstmals ein Diplomand außerhalb Deutschlands einen Preis gewonnen.

Nicht Arbeiten im Stil von Reinhart Wolf waren gefragt, sondern Fotografien in seinem Sinne: Ein präziser Blick, die Hinwendung zum Wesen des fotografierten Objektes und das Bemühen um ein neues fotografisches Sehen.

Mit dem 15. BFF-Förderpreis 2003 wurden

Julia Baier

, Die öffentliche Badeanstalt’, Hochschule für Künste Bremen Prof. Eckhard Jung,

Harri Kallio

, 'The Dodo and Mauritius Island, Imaginary Encounters’, University of Art and Design Helsinki, Prof. Tuovi Hippeläinen,

Wolfgang Müller

, 'Karat. Himmel über St. Petersburg’, Fachhochschule Dortmund, Prof. Cindy Gates,

Johanna Pagels

, 'Weiße Katze im Schnee’, Fachhochschule Bielefeld, Prof. Emanuel Raab und

Irina Ruppert

, '57° Eurasien’, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Prof. Ute Mahler, Prof. Dirk von Bodisco, ausgezeichnet.

Reinhart-Wolf-Preis 2002

Reinhart Wolf verstarb am 10.November 1988. In seinem Nachlass bestimmte er die Förderung talentierter Nachwuchsfotografen durch die ‘Reinhart Wolf photographische Stiftung’. Der daraus hervorgegangene Reinhart-Wolf-Preis wurde seit 1991 jährlich vergeben – im Jahr 2003 zum zweiten Mal in Verbindung mit dem BFF-Förderpreis.

Gesucht war das beste Einzelfoto oder die beste Fotoserie aus einer Diplomarbeit zum Thema Architektur, Food oder Stillife. Bewerber um den BFF-Förderpreis nahmen automatisch an dem mit 2.500 Euro dotierten Reinhart-Wolf-Preis teil.

Mit dem Reinhart-Wolf-Preis 2003 wurde

Steffen Sanzenbacher

, ‘Subimaginale Versenkung’ Teil I, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Prof. Timm Rautert, ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am Samstag,

28.Juni 2003

, anlässlich des 34. BFF-Kongresses in Köln statt. Die ausgezeichneten Fotografien sind ab dem 28. Juni bis 4. Juli 2003 im

ŒForum für Zeitgenössische Fotografie

, Schönhauser Straße 8, Köln-Bayenthal, zu sehen. Öffnungszeiten: 26.6. / 27. 6. / 29.6. und 1. 7. bis 4. 7. 2003 jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr Uhr.

www.bff.de


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker