HOME

FIFA macht Streichung von Korruptionsbegriff rückgängig

Zürich - Der Fußball-Weltverbands will die heftig kritisierte Streichung des Begriffs Korruption aus seinem Ethikcode beim FIFA-Kongress Anfang Juni in Paris rückgängig machen. Der entsprechende Paragraf werde in einem Vorschlag wieder umbenannt in «Bestechung und Korruption», berichtete die Nachrichtenagentur AP. Der FIFA-Kongress am 5. Juni in Paris soll über den Vorschlag abstimmen. FIFA-Präsident Gianni Infantino hatte bereits im November vergangenen Jahres angekündigt, die Streichung des Begriffs aus dem Ethikcode wieder rückgängig machen zu wollen.

Don Henley

Langsamer Abschied

Eagles-Ikone Don Henley: Wohl letzte Europa-Tournee

Großbritanniens Premierministerin Theresa May bei ihrer Rede am Dienstag in London
Pressestimmen

Neuer Brexit-Anlauf

"Hoffentlich erkennt Theresa May ihre missliche Lage und tritt in Würde von sich aus ab"

WM-Stadion

Turnier in Katar

FIFA: WM 2022 mit 32 Mannschaften - 48 nicht umsetzbar

Die Formel-1-Legende Niki Lauda

Niki Lauda in Zitaten

"Es ist nicht einfach, perfekt zu sein. Aber einer muss es ja sein." 

Laudas Familie: Formel-1-Legende starb in Zürich

Skyline von San Francisco

Daten von 56 Großstädten

Zürich gehört weltweit zu den teuersten Städten

Enttäuscht verlassen Spieler der Grasshoppers Zürich das Spielfeld in Luzern

Abstieg nach 70 Jahren

Fans erzwingen Abbruch und demütigen Spieler: Der skandalöse Abstieg der Grasshoppers Zürich

Pavillon Le Corbusier

Nach jahrelangem Streit: Zürichs schrägstes Haus darf wieder öffnen

Von Till Bartels

Jesolo in Italien

Sie versuchte, die Kollision zu verhindern: Frau zwischen Hausboot und Brücke eingeklemmt und getötet

Sind Bärte so dreckig wie Hundefell?

Zufallsfund bei Studie

Bärte sind dreckiger als Hundefell – doch muss man deswegen zum Rasierer greifen?

Volksparkstadion
Meinung

Humor von gestern

Drogen-Pony und die "Tagesschau"-Arena – willkommen in der Aprilscherz-Hölle

Von Volker Königkrämer
"Friesland: Asche zu Asche": Süher Özlügül (Sophie Dal, l.) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen Friedhofsverwalterin Mina

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

"Der Zürich-Krimi: Borchert und der Sündenfall": Borchert (Christian Kohlund) befragt die Prostituierte Minou (Deleila Piasko)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Donnerstag

Schweiz

Wissenstest

Käse, Berge, Bankgeheimnis - wie gut kennen Sie die Schweiz?

Ein Wagen des entgleisten ICE in Basel am Montagmorgen,

Unfallursache unklar

ICE aus Berlin in Basel entgleist - rund 240 Passagiere evakuiert

Schauspieler Bruno Ganz starb im Alter von 77 Jahren an Darmkrebs

Schauspieler stirbt mit 77 Jahren

Hamlet, Hitler oder Heidis Großvater - Bruno Ganz konnte alles spielen

Tod einer Schauspielgröße

Bruno Ganz - das waren seine größten Rollen

Von Linda Richter
Bruno Ganz wurde 77 Jahre alt

Bruno Ganz

Das Wirken des Film- und Theaterstars

US-Präsident Donald Trump
Pressestimmen

Ausrufung des Notstandes

"Vielleicht erlebt man gerade den Anfang vom Ende der Präsidentschaft Donald Trumps"

Miriam Maertens sitzt auf einer Couch
Interview

Mukoviszidose

Miriam Maertens über ihren Alltag mit Spenderlunge: "Bin versessen auf dieses Leben"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Blick in den Gotthard-Basistunnel

Alpen-Unterquerung

Schweizer Mega-Projekt - 450 Kilometer langer Tunnel unter den Alpen

Magdalena Kohler

Die Exorzisten von Hinwil

Als die "Foltersekte" die "Teufelshure" bestialisch zu Tode prügelte

Jungfraujoch in der Schweiz

Selfiesticks im Schnee: Wie Asiaten die Alpen erobern

Von Till Bartels

Wissenscommunity