HOME

Asiatische Küche: Dumplings-Rezept: So lecker schmecken die Teigtaschen aus dem Dampfgarer

In China werden sie zu jeder Tageszeit serviert: Dumplings sind kleine Teigtaschen, die nach Herzenslust gefüllt werden können – zum Beispiel mit Hackfleisch und Garnelen.

Dumplings mit Hackfleisch/-Garnelen-Füllung

Dumplings sind kleine Teigtaschen, die gedämpft oder frittiert werden

Getty Images

Auf der Speisekarte eines chinesischen Restaurants werden sie oftmals unter der Bezeichnung Dim Sum aufgeführt: Dabei handelt es sich um einen Oberbegriff für kleine Gerichte, die gedämpft oder frittiert werden. Das Wort Dumpling hingegen bedeutet übersetzt einfach nur Teigtasche – und diese kann nicht nur unterschiedlich gefüllt, sondern auch geformt werden. In dem folgenden Rezept erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit nur wenigen Zutaten gedämpfte Jiaozi Dumplings mit einer Hackfleisch-Garnelen-Füllung selber machen.

Die Teigtaschen kann man unterschiedlich formen

Der Teig für die Dumplings ist immer der gleiche, die Optik kann durchaus variieren

Getty Images

Diese Zutaten brauchen Sie für das Dumplings-Rezept

Tipp: Wenn Sie ein paar der genannten Zutaten weder im Supermarkt noch im Internet bekommen, werden Sie im nächstgelegenen Asia-Laden mit Sicherheit fündig. 

So werden die Dumplings richtig zubereitet

Dumplings in der Hand halten und mit Hackfleisch füllen

Die Dumplings werden sowohl mit Hackfleisch als auch Garnelen gefüllt

Getty Images

Schritt 1: Zuerst geben Sie den frischen Ingwer als auch den Knoblauch in einen Mörser und zerstoßen beides zu einem feinen Brei – die Menge darf nach persönlichem Gusto variieren. Wenn Sie keinen Mörser zu Hause haben, können Sie die Zutaten auch mit einem Küchenmesser in feine Würfel schneiden.

Schritt 2: Vermengen Sie nun das Hackfleisch mit dem Ingwer und Knoblauch, anschließend wird die Masse mit der Fischsoße, der Chilipaste, der Chili-Marmelade, der Sojasoße als auch Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Auch hier können Sie die Mengen der Zutaten ihrem Geschmack anpassen. Je mehr sie verwenden, desto würziger wird die Füllung am Ende.

Schritt 3: Befreien Sie die Garnelen von Kopf, Schwanz, Panzer und Darm – Letzterer kann einfach entfernt werden, indem Sie mit einem Zahnstocher in die Oberseite der geschälten Garnele piksen und den feinen Darm langsam herausziehen. Anschließend werden die Garnelen ganz fein gehackt und mit etwas Salz und dem in dünne Streifen geschnittenen Limettenblatt vermischt.

Schritt 4: Verquirlen Sie nun das Ei in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel und bestreichen die einzelnen Wan-Tan-Blätter auf einer Seite damit. Danach geben Sie ein bisschen der Hackfleischmasse in die Mitte des Teiges und schichten daneben genauso viel Garnelenmasse. Alternativ können Sie Fisch und Fleisch auch getrennt voneinander auf den Blättern verteilen.

Schritt 5: Wenn die gesamte Masse auf den Teigtaschen verteilt wurde, nehmen Sie je ein Blatt in die Hand und drücken den Teig so zusammen, dass der Dumpling entweder nach oben hin komplett verschlossen ist oder aber sie lassen eine Öffnung, damit die Schichten sichtbar sind. Zu guter Letzt werden die Taschen mit dünnen Streifen aus den Frühlingszwiebeln umschlossen.

Der Dumpling Teig wird an die Füllung ran gedrückt

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sehen Ihre Dumplings am Ende so aus

Getty Images

Dampfgaren: So werden die Dumplings in wenigen Minuten servierfertig

Beim Dämpfen ist es wichtig, dass die Dumplings zu keiner Zeit mit dem Wasser in Berührung kommen, sondern ausschließlich im Wasserdampf gegart werden. Ein normaler Kochtopf eignet sich aus diesem Grund nicht so gut für die Zubereitung – es sei denn, Sie haben einen speziellen Einsatz zum Dämpfen.

Wenn Sie einen klassischen Dampfgarer wie in China verwenden wollen, empfehlen wir Ihnen diesen traditionellen Bambusdämpfer. Die kleinen Dampfkörbchen können sowohl zum Dämpfen als auch zum Servieren eingesetzt werden. Durch die schonende Zubereitung bei 100 Grad für ca. zehn bis 15 Minuten sind die Dumplings besonders geschmacksintensiv.

Tipp: Die fertigen Teigtaschen sollten nach dem Garen sofort verzehrt werden, da sie an der Luft schnell antrocknen.

Wir wünschen einen guten Appetit!  

So sehen Dumplings nach dem Garen aus

Wenn Sie die Dumplings so geformt haben, können Sie die Füllung besser sehen

Getty Images

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast
Themen in diesem Artikel