HOME

Asia-Burger: Das Geheimnis liegt in der Marinade und den eigenwilligen Zutaten

Dieser Burger kommt ohne Käse aus – und schmeckt durch seine Zutaten herrlich asiatisch. Pflaumenmus, Sesamöl, Sojasauce, Knoblauch und Sambal oelek sorgen für ein exotisches Aroma.

Eine Asiatin beißt in einen Hamburger

Köstlich ohne Käse: der Asia-Burger

Getty Images

Das Rezept für 6 Burger

4 EL gelbe Currypaste (Asialaden); Salz; 1,25 kg Schweinenacken, am Stück, ohne Knochen; 200 g Rotkohl; 200 g dicke Möhren; 150 g rote Zwiebeln; 2 Bund Koriandergrün; 125 g helle Blätter Römersalat; 30 g Pflaumenmus; 1 EL dunkles Sesamöl; 2 EL Sojasauce; 2 Knoblauchzehen, gepresst; 1 EL Sambal oelek; 1 EL Ketchup; 2 EL Senf; 6 Riesen-Sesamburger-Brötchen; 6 EL Mangochutney; 6 EL Erdnusscreme

Etwa 3,5 l Wasser zum Kochen bringen, die Currypaste darin auflösen, das Wasser salzen und das Fleisch hineinlegen. Das Wasser erneut aufkochen und das Fleisch darin 2 1/2 Stunden offen bei schwacher Hitze ziehen lassen. Eventuell Wasser nachgießen. Das Fleisch im Sud erkalten lassen und dann in 6 Scheiben schneiden.

Rotkohl und Möhren putzen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Zwiebeln abziehen und in dünne Ringe schneiden. Korianderblätter abzupfen und kurz in kaltes Wasser legen. Römersalat waschen, putzen und in Streifen schneiden. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen.

Pflaumenmus, Sesamöl, Sojasauce, Knoblauch, Sambal oelek, Ketchup und Senf verrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Fleisch darauf legen und und oben und an den Seiten mit der Sauce bepinseln. Die Brötchen durchschneiden. Koriander abtropfen lassen.

Das Fleisch im Ofen auf der 2. Einschubleiste von oben 10–12 Minuten backen. Die Brötchen auf das Ofengitter darunter schieben und aufbacken. Die unteren Brötchenhälften mit Mangochutney, die oberen mit Erdnusscreme bestreichen. Die Böden zuerst mit Salat belegen, darauf Fleisch, Rotkohl, Koriandergrün, Möhren und Zwiebeln schichten, mit den oberen Brötchenhälften bedecken.

TIPP:

Den Kochfond einfrieren und für asiatische Gerichte verwenden.

Zubereitungszeit:

1 Stunde, 30 Minuten (+ Kochzeit und Zeit zum Abkühlen)

Themen in diesem Artikel