HOME

Backen: Melonen-Zitronen-Sorbet

Sommerliche Temperaturen verlangen nach Abkühlung, am besten durch fruchtiges Eis. Das kann man natürlich einfach kaufen. Besser aber schmeckt es selbst gemacht. Der stern zeigt wie.

Zutaten für 6-8 Personen

3 unbehandelte Zitronen, 175 g Zucker, 1 kleine Cantaloup-Melone (ca. 600 g)

Zubereitung

Zitronen heiß waschen und mit einem Tuch abtrocknen. Die Schale abreiben, den Saft von 2 Früchten auspressen und durch ein Sieb gießen. Beiseite stellen.

Zucker mit 450 ml Wasser in einem Topf erhitzen und dabei rühren, bis die Kristalle aufgelöst sind, dann den Sirup zum Kochen bringen. Abgeriebene Zitronenschale zufügen. Alles 5 Minuten köcheln. Sirup vom Herd nehmen, auskühlen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Melone halbieren, Kerne entfernen, die Frucht erst in Spalten teilen, dann das Fruchtfleisch von der Schale schneiden, grob zerkleinern und mit dem Zitronensaft im Mixer pürieren.

Den Zuckersirup durch ein Sieb gießen und mit dem Melonen-Zitronen-Püree verrühren. Den aufgefangenen Zitronenabrieb nicht weiter verwenden. Die Sorbet-Masse mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Sorbetmasse in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen.

Tipp: Dieses Grundrezept kann auch mit anderen fein pürierten Früchten zubereitet werden, zum Beispiel mit Ananas, Mangos, Pfirsichen oder Erdbeeren. Eilige verrühren den Sirup mit hochwertigen Fruchtsäften. Der Zuckersirup kann gut im Voraus gekocht werden. In eine Flasche abgefüllt, hält er sich im Kühlschrank 2-3 Wochen.

Eiskalte Begierden:

-Melonen-Zitronen-Sorbet

-Bellini-Sorbet

-Caipirinha-Sorbet

-Cranberry-Orangen-Sorbet

-Johannisbeer-Sorbet mit Prosecco-Sabayon

Foto: Christian von Alvensleben

Themen in diesem Artikel