HOME

Küchentricks: So verhindern Sie, dass Chili im Auge brennt

Sie haben Chili geschnitten und sich anschließend mit dem Finger die Augen gerieben? Keine gute Idee. Denn das enthaltene Capsaicin der Chilischoten brennt nun höllisch - aber nicht, wenn Sie vorher diesen Trick anwenden. 

Wer Chilischoten schneidet, dem passiert es häufig, dass er danach aus Versehen mit dem Finger das Auge oder die Nase berührt. Welch ein Schmerz! Das enthaltene Capsaicin der Schoten sorgt dafür, dass nicht nur die Augen und die Nase brennen, sondern meist auch die Finger, wenn die Chili scharf genug war. Natürlich könnte man jedes Mal Handschuhe anziehen, um dem Reizstoff zu umgehen. Aber gibt es einen anderen Trick?

Trick 17 - Küche. 222 geniale Lifehacks und raffinierte Rezepte. Von Kai Daniel Du und Benjamin Behnke. frechverlag. 320 Seiten. 17 Euro.

Trick 17 - Küche. 222 geniale Lifehacks und raffinierte Rezepte. Von Kai Daniel Du und Benjamin Behnke. frechverlag. 320 Seiten. 17 Euro.

Die Antwort auf diese Frage liefern die Autoren des Buches "Trick 17 Küche". Wer seine Finger vor dem Schneiden der Chilischote mit Speiseöl einreibt, wird sich nicht mehr mit brennenden Augen quälen müssen. Denn die Chili-Rückstände lassen sich anschließend unter warmen Wasser mit etwas Seife problemlos wieder abspülen.

Der Grund dafür? Speiseöl bindet das brennende Capsaicin der Chilischoten.


dsw
Themen in diesem Artikel