HOME

gemuese: Geräucherte Tomaten mit Safran-Aioli

Wenn der Nachbar zum 23. Mal Bauchspeckk auf den Rost haut, ist es Zeit, etwas zu unternehmen. Der Griff zum Gartenschlauch ist dabei nicht nötig. Grillen Sie einfach etwas fantasienreicher. Wir zeigen wie.

Zutaten für 6 Personen:

3 Eigelb; Salz; Cayennepfeffer; 1-2 EL Zitronensaft; 150 ml Sonnenblumenöl; 5 EL Olivenöl; 1 Knoblauchzehe; 1 Tütchen gemahlener Safran (0,1 g); 1 kg mittelgroße Fleisch- oder Strauchtomaten; 100 g Räuchermehl (aus dem Anglergeschäft oder der Anglerabteilung großer Kaufhäuser)

Zubereitung

Eigelb mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Beide Ölsorten erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl zufügen und mit dem Gerät auf höchster Stufe rühren, bis eine Mayonnaise entsteht. Knoblauch abziehen und durch die Presse direkt in die Mayonnaise drücken, Safran dazurühren. Die Aioli mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden, Tomaten quer halbieren.

Räuchermehl auf die glühende Holzkohle streuen und ganz verbrennen lassen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf den Grill setzen und 5 Minuten grillen, dann wenden und weitere 5 Minuten grillen. Geräucherte Tomaten auf Tellern anrichten, mit Salz und Cayenne würzen und mit der Safran-Aioli servieren.

Tipp:

Man kann die Aioli auch mit 150 g fertiger Mayonnaise herstellen, die dann einfach wie oben beschrieben mit Safran und Knoblauch verrührt wird.

Tipp:

Die Mayonnaise gelingt besser, wenn alle Zutaten zimmerwarm sind.

Themen in diesem Artikel