HOME

Raus aus dem Kühlschrank!: Acht Lebensmittel, die Sie garantiert falsch lagern

Tomaten gehören in den Kühlschrank, der Basilikum mag's warm? Völliger Quatsch. Wir verraten Ihnen, welche Lebensmittel Sie bisher falsch gelagert haben - und wo sie wirklich hingehören.

Von Denise Wachter

Basilikum  Dieses köstliche Kraut mag es am liebsten feucht und leicht kühl. Also versuchen Sie, es auch so zu lagern. Trockenheit und Kühlschrankkälte bekommt dem Basilikum nicht. Eine andere Möglichkeit wäre es, das Gewürz wie Blumen zu halten. Dafür müssen Sie die Pflanzenstiele an den unteren Enden abschneiden und in eine Vase stellen. Legen Sie ein Stück Frischhaltefolie locker darüber - so hält sich der Basilikum länger.

Basilikum Dieses köstliche Kraut mag es am liebsten feucht und leicht kühl. Also versuchen Sie, es auch so zu lagern. Trockenheit und Kühlschrankkälte bekommt dem Basilikum nicht. Eine andere Möglichkeit wäre es, das Gewürz wie Blumen zu halten. Dafür müssen Sie die Pflanzenstiele an den unteren Enden abschneiden und in eine Vase stellen. Legen Sie ein Stück Frischhaltefolie locker darüber - so hält sich der Basilikum länger.

In vielen Haushalten wird eigentlich alles im Kühlschrank gelagert. Das ist aber nicht für jedes Produkt von Vorteil. Manche Lebensmittel haben es gerne kühl und trocken, andere reifen bei Raumtemperatur am besten. Kühlschrankgrade machen zum Beispiel bei Tomaten nicht nur den Geschmack kaputt, sondern trocknen die rote Frucht auch aus.

Es gibt einige simple Tricks, damit die Produkte weder austrocknen, noch schimmeln oder geschmacklos werden.

Wo würden Sie Ihre Avocados lagern? Gehören sie in den Kühlschrank oder doch eher in eine Obstschale? Wo liegen Kartoffeln am besten? Und was ist mit Zwiebeln? Wir verraten Ihnen acht Lebensmittel, die Sie bisher bestimmt falsch gelagert haben und wo sie wirklich hingehören.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren