HOME

gemuese: Spinatrolle

Gorgonzola klein würfeln. Alles mit Ei, Salz, Muskat und Harissa mischen

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

1,5 kg frischer Spinat oder 1 Paket TK-Blattspinat (300 g); 2 Tomaten; 4 getrocknete Tomaten (nicht eingelegt); 200 g Gorgonzola piccante; 1 großes Ei; Salz; etwas geriebene Muskatnuss; 1/2-1 TL Harissa (Würzpaste); 4 EL Öl; 2 EL Butter; 1 Packung große rechteckige Yufka-Teigblätter (3 Stück, 500 g)

Zubereitung

1 Spinat verlesen, waschen und portionsweise in reichlich sprudelnd kochendem Wasser blanchieren, bis er intensiv grün und gerade weich ist. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf ein Sieb geben. TK-Spinat im Sieb auftauen lassen.

2 Frische Tomaten abziehen und würfeln, getrocknete Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, 3 Minuten ziehen lassen, abgießen und klein schneiden. Gorgonzola klein würfeln. Alles mit Ei, Salz, Muskat und Harissa mischen.

3 Backofen auf 220 Grad vorheizen. Öl mit Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Eine passende flache Gratinform mit etwas Fettmischung ausstreichen.

4 Ein Yufka-Blatt auf einem Küchentuch ausbreiten und mit der Fettmischung bepinseln. Die beiden anderen Blätter ebenfalls fetten und darauf legen.

5 Spinat sehr gut ausdrücken und nur grob zerschneiden. Auf dem Teig verteilen und mit Salz würzen. Die Käsemischung als lange Streifen in die Mitte geben. Die Yufka-Teigplatte mit Hilfe des Tuches aufrollen und in die Form legen.

6 Rolle in die heiße Ofenmitte schieben und etwa 20 Minuten backen. Dabei zweimal mit dem restlichen Fett und mit der Flüssigkeit aus der Form bestreichen.

Themen in diesem Artikel