HOME

Kartoffeln, Knödel und Reis: Kokosmilchreis mit Ananas-Maracuja-Kompott

Den Reis unter Rühren hineinrieseln und bei ganz milder Hitze zugedeckt 20 Minuten quellen lassen. Gelegentlich umrühren. Kokosmilch und Kokosraspel unterrühren und den Reis weitere 10–15 Minuten bei milder Hitze kochen.

Für 4 Portionen

1 kleine Ananas (ca. 1 kg); 250 g Maracuja-Früchte (Passionsfrüchte, ca. 5 Stück);

200 ml ungesüßter Ananassaft (Flasche); 100 g Zucker; 2–3 EL Speisestärke;

1 Vanilleschote; 700 ml Milch; 200 g Rundkornreis; 400 ml ungesüßte Kokosmilch

(1 Dose, Thai-Qualität); 25 g Kokosraspel; 200 ml Schlagsahne; 1 Limette

Zubereitung

Schopf und Boden der Ananas abschneiden. Frucht längs vierteln, Strunkteile entfernen, das Fleisch mit einem scharfen Messer von der Schale und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Maracujas halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben und mit Ananassaft, 25 g Zucker und den Ananasstücken kurz aufkochen. Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, das Kompott damit binden, 1 Minute weiter köcheln und zum Abkühlen beiseite stellen.

Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben. Milch, Vanilleschote, Vanillemark und 75 g Zucker in einem hohen Topf vorsichtig aufkochen. Den Reis unter Rühren hineinrieseln und bei ganz milder Hitze zugedeckt 20 Minuten quellen lassen. Gelegentlich umrühren. Kokosmilch und Kokosraspel unterrühren und den Reis weitere 10–15 Minuten bei milder Hitze kochen.

Vanilleschote entfernen, Milchreis vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Sahne nicht zu steif schlagen. Limettenschale fein abreiben und unter die Sahne mischen. Sahne unter den Milchreis heben. Reis in Schalen anrichten, mit Kompott begießen und sofort servieren.

Zubereitungszeit:

1 Stunde

Tipp:

Wer die essbaren Maracujakerne nicht mag, kann das Fruchtfleisch, bevor es mit dem Ananassaft aufgekocht wird, durch ein Sieb streichen.

Themen in diesem Artikel