HOME

Barcelona, London und Co.: Das sind die zehn besten europäischen Städte zum Essen

Manche suchen sich ein Reiseziel nach dem Freizeitangebot aus, andere nach den Sonnenstunden. Wieder andere gehen danach, wie gut man in der Stadt essen kann. Für diejenigen haben wir die besten zehn Städte in Europa zum Futtern aufgelistet.

Barcelona, Spanien  In der katalanischen Stadt dreht es sich vor allem um eins: Serrano-Schinken. Aber auch Edelstücke von Rindern aus dem Inland sind weit verbreitet. Da Barcelona an der Küste liegt, gibt es natürlich jede Menge frischen Fisch und Meeresfrüchte. Im Barri Gòtic-Viertel laden jede Menge Tapas-Bars zum Verweilen ein. Der Boqueria-Markt ist außerdem für Foodies ein absolutes Muss! 

Barcelona, Spanien

In der katalanischen Stadt dreht es sich vor allem um eins: Serrano-Schinken. Aber auch Edelstücke von Rindern aus dem Inland sind weit verbreitet. Da Barcelona an der Küste liegt, gibt es natürlich jede Menge frischen Fisch und Meeresfrüchte. Im Barri Gòtic-Viertel laden jede Menge Tapas-Bars zum Verweilen ein. Der Boqueria-Markt ist außerdem für Foodies ein absolutes Muss! 

Reisen und essen - eine schönere Kombination gibt es eigentlich nicht. Denn wie sonst kann man ein Land und seine Kultur besser kennenlernen, als die einheimischen Gerichte zu probieren? Am besten sollte man sich in einem Restaurant einfinden, wo bereits viele Einheimische Platz genommen haben. Vermeiden Sie Imbisse und Restaurants, die an wichtigen Sehenswürdigkeiten und bereits voll von Touristen sind - dort kann man vielleicht gut essen, aber höchstwahrscheinlich werden Sie die authentische Küche in dieser Umgebung nicht kennenlernen.

Woran Sie einen guten Italiener erkennen

Wer in Italien in ein Restaurant geht und herausfinden möchte, ob das Essen dort gut ist, kann nach folgenden Regeln verfahren:

Trick 1: Bestellen Sie einfache Gerichte: Pasta mit Tomatensauce, Carbonara oder Aglio e olio.

Trick 2: Mozzarella wird niemals mit Balsamico und Pfeffer serviert. Niemals! Olivenöl und Salz sind die Hauptzutaten.

Trick 3: Gemüse-Antipasti schmeckt nicht sauer, sondern besticht durch den Eigengeschmack des Gemüses.

Trick 4: Pasta mit Fisch UND Parmesan - das gehört sich nicht! Der Parmesan hat beim Fisch nichts zu suchen.

Trick 5: Scaloppine sind dünn und aus Kalbfleisch. Und keine Klopper aus Schweinefleisch.

Trick 6: Wenn bei Pizza der Belag runterläuft, ist sie einfach nicht gut. Der Boden muss kross und knusprig und nicht zu dick sein. Und trinken Sie zur Pizza Bier - niemals Wein.

Trick 7: Hauswein muss schmecken und ist nicht teuer. Punkt.

Trick 8: Cappuccino ist ein Frühstück, kein Digestif.

In welchen Städten man in Europa gut essen gehen kann – beziehungsweise wo jeder Foodie mal hin muss, können Sie folgenden Bildern entnehmen.