HOME

Rezept: Rotwein-Risotto mit roten Rüben

Zugegeben, die Farbe Altrosa mag für so manches stehen, sicher nicht für eine leckere Speise. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Rotwein-Risotto. Es schmeckt wunderbar zu Wild und Pilzen. Nur bei der Optik muss der Genießer eben ein Auge zudrücken.

Zubereitung
Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden, in Öl anbraten. Rübensaft, Wein und Wasser dazu geben. Reiskörner einstreuen, Rosmarin und Lorbeer dazu. Aufkochen, klein drehen, zudecken, auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten kochen. Sobald die Körner gar sind, vom Feuer ziehen, Kräuter entfernen und 10 Minuten zugedeckt ausdämpfen lassen, mit Parmesan und Butter nach Geschmack fertig stellen. Ist das Risotto zu dick, noch etwas roten Rübensaft dazu. Pfeffer aus der Mühle.

Zutaten


1 Tasse (150 g) Reis
1 Karotte
1 mittlere Zwiebel
1 Stück von der Knollen Sellerie
1 Tasse (150 ml) roter Rübensaft
1 Tasse (150 ml) Rotwein
1 Tasse (150 ml) Wasser
einige Zweige Rosmarin
1 – 2 Lorbeerblätter
2 – 3 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
Parmesan
Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Tipp


Das Gemüse kann bis auf die Zwiebel auch weggelassen werden. Statt Einkorn lassen sich auch Gerstengraupen gut verarbeiten, dann aber Flüssigkeit und Zeit etwas nach oben korrigieren.

Themen in diesem Artikel