HOME

Tipps fürs Einräumen: Warum man das Geschirr nicht vorspülen sollte, bevor es in die Spülmaschine kommt

Die Spülmaschine ist ein Segen für jede Küche. Vor allem, wenn man Berge von Geschirr hat. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, auf die man achten sollte. Das Vorspülen sollten Sie etwa unbedingt sein lassen.

Grobe Speisereste gehören in den Abfall  Lassen Sie Essensreste nicht auf dem Teller und räumen Sie diesen dann in die Spülmaschine. Je größer die Reste sind, desto eher können sie Siebe verstopfen und Pumpen blockieren.

Grobe Speisereste gehören in den Abfall

Lassen Sie Essensreste nicht auf dem Teller und räumen Sie diesen dann in die Spülmaschine. Je größer die Reste sind, desto eher können sie Siebe verstopfen und Pumpen blockieren.

Getty Images

Fehler in der Küche sind beliebt: Sie räumen die Spülmaschine falsch ein oder säubern Ihr Schneidebrett nur mit Seife, obwohl Sie darauf rohes Fleisch geschnitten haben. Die Küche ist ein idealer Ort für Keime und Bakterien. Nehmen wir als Beispiel Schneidebretter. Die müssen einiges aushalten: Sie sollen scharfen Messern trotzen, sich im Idealfall nicht verfärben, keine unerwünschten Gerüche annehmen und möglichst keimfrei bleiben. Dabei wissen wohl die wenigsten, dass vor allem Schneidebretter der ideale Brutplatz für krankmachende Keime sein können.

Dabei gibt es ein paar Tricks, wie Sie ihr Brett keimfrei bekommen. Sie könnten es beispielsweise in Bleichmittel einlegen. Das reinigt das Brett viel besser als Schwamm und Seife. Oder aber Sie legen das Schneidebrett in die Mikrowelle. Denn Hitze tötet Bakterien. Lesen Sie mehr dazu hier.

Auch beim Einräumen der Spülmaschine kann man einiges falsch machen: Das fängt vom Laden der Spülmaschine an übers Benutzen von Klarspüler bis zum Vorspülen des Geschirrs. Es gilt: Geschirr sollten Sie niemals vorspülen: Wer sein Geschirr per Hand vorspült, der verschwendet unnötig Wasser, Energie und Spülmittel. Sie müssen das nicht tun. In der Regel wird das Geschirr auch in der Maschine ohne Vorspülen sauber. Zudem sollten Sie Ihren Geschirrspüler erst voll machen, und dann spülen. Nur ein voll beladener Geschirrspüler ist effizient. Achten Sie darauf, dass alle Flächen im Spüler gefüllt sind, so sparen Sie Wasser und sorgen dafür, dass die Maschine gleichmäßig reinigt und fleckenfrei trocknet.

Weitere Tipps finden Sie in folgender Fotostrecke.



Themen in diesem Artikel