Rezepte zur Weihnachtszeit Winterliche Beilage oder süßes Dessert: So bereiten Sie Esskastanien zu

Esskastanien ergeben auch eine gute Suppe
Esskastanien ergeben auch eine gute Suppe
© joannatkaczuk / Getty Images
Kastanien sind Winterkost. Winterlich ist auch ihre Rüstung. Man muss sie backen, dann legen sie die gern und schnell ab.

Esskastanien sind empfindsame Wesen, sie haben es nicht so gern kalt. Weil sie aber ausgerechnet im anbrechenden Winter von den Zweigen fallen, hat die Natur sie gegen fieses Wetter gut gerüstet – erstens mit einer Lederjacke in schickem Braun, zweitens mit einem daruntergetragenen, eng anliegenden filzwollenen Leibchen, nudefarben. Sie schützen den schon vorhandenen Keim und den ihn dann nährenden kohlenhydratreichen Körper. Ab März wird der Keim, so der Plan, Leibchen und Jacke ablegen und in Durchdringung des Erdreichs ein neues Pflänzchen bilden.

Mehr zum Thema

Newsticker