VG-Wort Pixel

Umfrage Das sind die beliebtesten Biermarken der Deutschen – Platz 1 ist nicht Beck's

Bierbrauerei
Wenn Sie an leckeres Bier denken, welche Marke fällt Ihnen dann direkt ein? Die Meinungsforscher von Yougov haben knapp 30.000 Menschen befragt - und das Lieblingsbier der Deutschen gekürt.

Der Bierkonsum mag rückläufig sein, dennoch sieht sich Deutschland immer noch als Braunation. In den vergangenen Jahren stieg die Anzahl der Bier-Brauereien in Deutschland auf mehr als 1500 Betriebe. Doch welche der vielen Biersorten mögen die Deutschen eigentlich am liebsten? Das wollte das Meinungsforschungsinstitut Yougov herausfinden. 

Befragt wurden 30.000 Deutsche über 18 Jahren über den Zeitraum eines Jahres. Um die Lieblingsbiermarken zu ermitteln, wurde den Umfrageteilnehmern folgende Frage gestellt: "Welche der folgenden Marken würden Sie in Betracht ziehen?"

Insgesamt sollten sie 26 Biermarken bewerten, die Bandbreite reichte von Schwergewichten wie Beck's und Krombacher bis hin zu kleineren Marken wie Rothaus Tannenzäpfle, Sternburg, Lübzer und Allgäuer Büble. Kleinere, regionale Brauereien oder sogar Mikrobrauereien mit ausgefallenen Craft-Beer-Sorten haben es jedoch nicht in die Auswahl geschafft - bundesweit dürfte die Bekanntheit dieser Marken zu gering sein. Biermix-Marken wurden ebenfalls ausgenommen. Die Ergebnisse wurden im sogenannten Brand Index 2020 gebündelt.

Das ist das bundesdeutsche Ranking:

Platz 10: Veltins (8,5 Prozent)

Platz 9: Jever (9,2 Prozent)

Platz 8: Franziskaner (9,5 Prozent)

Platz 7: Radeberger (10,0 Prozent)

Platz 6: Paulaner (10,6 Prozent)

Platz 5: Bitburger (11,6 Prozent)

Platz 4: Erdinger (11,8 Prozent)

Platz 3: Warsteiner (12,5 Prozent)

Platz 2: Beck's (12,9 Prozent)

Platz 1: Krombacher (16,8 Prozent) 

Ausgewertet wurden jedoch nicht nur die bundesdeutschen Lieblinge, sondern auch die Vorlieben der einzelnen Bundesländer. Und hier zeigt sich: Die Deutschen mögen es heimatverbunden. Bier ist nicht nur ein Genussmittel, sondern auch identitätsstiftend.

Auffällig ist, dass in den Bundesländern die jeweilig vor Ort gebrauten Biermarken häufig an der Spitze landen. In Bremen dominiert Beck's mit fast 40 Prozent der Stimmen, ähnlich hohe Werte erreicht Bitburger im angrenzenden Saarland. In Baden-Württemberg landet das badische Bier Rothaus Tannenzäpfle mit 25,8 Prozent auf dem ersten Platz.

Hier die Ergebnisse einiger Bundesländer:

Bayern:

  • Franziskaner (21,7 Prozent)
  • Erdinger (20,8 Prozent)
  • Paulaner (20,2 Prozent)

Berlin:

  • Berliner Kindl (18,5 Prozent)
  • Beck's (15,5 Prozent)
  • Berliner Pilsner (15,4 Prozent)

Nordrhein-Westfalen:

  • Krombacher (23,5 Prozent)
  • Veltins (15,9 Prozent)
  • Bitburger (15,5 Prozent)

Sachsen-Anhalt:

  • Radeberger (23,3 Prozent)
  • Krombacher (19,5 Prozent)
  • Ur-Krostitzer (18,4 Prozent)

Sachsen:

  • Radeberger (26,5 Prozent)
  • Ur-Krostitzer (20,7 Prozent)
  • Freiberger (18,6 Prozent)

Mecklenburg-Vorpommern:

  • Lübzer (24 Prozent)
  • Radeberger (20,2 Prozent)
  • Hasseröder (14,1 Prozent)

Lesen Sie auch:

Biersommelier verrät: Diese Biere muss man kosten

Bier im Blindtest: Schmeckt wirklich jedes Pils gleich? Dieses Experiment verrät's

Tipps vom Profi-Barkeeper: An diesen 5 Dingen erkennen Sie eine gute Bar

Zum 150. Jubiläum enthüllte Jack Daniel's das dunkle Geheimnis des Kult-Whiskeys

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker