VG-Wort Pixel

Statistik Die Deutschen wollen sich das Rauchen nicht abgewöhnen

Helmut Schmidt war wohl der berühmteste deutsche Raucher
Helmut Schmidt war wohl der berühmteste deutsche Raucher
© DPA
2020 wird deutlich weniger geraucht als noch zur Jahrtausendwende. Trotzdem hält sich die Zahl der verkauften Zigaretten in den letzten Jahren auf einem konstanten Niveau – das Rauchen scheint nicht aus der Mode zu kommen.

Laut aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamts wurden im vergangenen Jahr rund 73,8 Milliarden versteuerte Zigaretten verkauft. Das war etwas weniger als im Vorjahr (1,1 Prozent). In der Langzeitbetrachtung stagniert der Zigarettenkonsum in Deutschland jedoch seit Jahren auf vergleichsweise niedrigem Niveau, wie die Statista-Grafik zeigt. Auch das Werbeverbot in Print- und Online-Medien im Jahr 2007 oder die neueren Warnhinweise und Steuererhöhungen, konnten den Konsum kaum spürbar verringern. 

Statistik: Die Deutschen wollen sich das Rauchen nicht abgewöhnen

Wurden Anfang der 1990 Jahre noch rund 146,5 Milliarden Zigaretten verkauft, so ist der Absatz seit dem Jahr 2000 tendenziell immer weiter gesunken und hat sich seitdem fast halbiert. Der Absatz von anderen Tabakwaren wie Pfeifentabak ist dagegen seit 1991 gestiegen, so das Statistische Bundesamt.

tis / Statista

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker