Zuzahlungen Zahngesundheit: Ist wirklich alles nötig, was der Zahnarzt vorschlägt?

Die Standardversorgung der Krankenkassen reicht in den meisten Fällen aus
Die Standardversorgung der Krankenkassen reicht in den meisten Fällen aus
© Benjamin Nolte / Picture Alliance
Oft fürchten wir den Zahnarzttermin nicht nur wegen möglicher Schmerzen – sondern auch, weil man bei vielen Behandlungen zuzahlen muss. Ist wirklich alles nötig, was Arzt oder Ärztin vorschlagen?

Wie eine Perlenschnur schimmern die Zähne, wenn wir reden, lachen, singen oder schreien. Bis zum lückenlosen Lächeln dauert es jedoch eine Weile: Mit sechs Monaten blitzen bei Babys die unteren Schneidezähne durchs Zahnfleisch. Zwischen Schulstart und Pubertät ersetzen die bleibenden Beißer die Milchzähne. Ausnahme: die Weisheitszähne.

Mehr zum Thema

Newsticker