VG-Wort Pixel

Schlafen gegen Geld Tiefenentspannt: Probanden für Bettruhe-Studie im Auftrag der Nasa gesucht

Ein Proband der Langzeit-Bettruhe-Studie des DLR im Jahr 2015 trinkt im Liegen
Ein Proband der Langzeit-Bettruhe-Studie des DLR im Jahr 2015 trinkt im Liegen
© Oliver Berg / DPA
Alles für die Forschung: Man lebt im Einzelzimmer, wird verpflegt, kann im Internet surfen oder arbeiten, das alles aus dem Bett heraus – und kassiert dafür 11.000 Euro in zwei Monaten. Klingt fast wie ein gut bezahlter Urlaub.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln sucht Teilnehmer für eine Bettruhe-Studie in Zusammenarbeit mit der US-Weltraumbehörde Nasa. Ziel ist die Erforschung von Gesundheitsaspekten bei künftigen Missionen zum Mond und zum Mars, wie das DLR mitteilte.

Für zwei Studienkampagnen im kommenden Jahr werden demnach insgesamt 24 gesunde Männer und Frauen zwischen 24 und 55 Jahren gesucht. Die Studie findet in der luft- und raumfahrtmedizinischen Forschungseinrichtung Envihab auf dem Gelände des DLR in Köln statt. Dort werden die Probanden in Einzelzimmern ins Bett gelegt, um die Effekte der Schwerelosigkeit auf den Körper hervorzurufen. Die Betten sind dabei um sechs Grad zum Kopf hin geneigt. Aufstehen nicht erlaubt: Für 30 Tage bleiben die Probanden liegen und absolvieren so auf ihrer ganz speziellen Mission jede Menge Experimente – und natürlich alle Alltagsgeschäfte wie Essen, Duschen, Arbeiten, Chatten und Internetsurfen.

Nur für Nichtraucher

Die Probanden (zwölf Männer und zwölf Frauen) müssen Nichtraucher und zwischen 1,53 Meter und 1,90 Meter groß sein. Der Zeitbedarf beträgt 59 Tage stationär – einer 15-tägigen Eingewöhnungsphase folgt die 30-tägige Bettruhe sowie eine 14-tägige Erholungsphase. Die erste Kampagne findet bis Juni 2021 statt mit Nachuntersuchungen im September 2021 und im Dezember 2022. Kampagne Nummer zwei ist bis November 2021 mit Nachuntersuchungen im Februar 2022 und im Mai 2023 geplant.

Die Aufwandsentschädigung für die vollständige Teilnahme beträgt 11.000 Euro. Interessenten können laut DLR unter der Telefonnummer 02203/601-5347 oder unter probanden-bit@dlr.de Kontakt aufnehmen.

bal AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker