Gesundheit kurz & knapp Knoblauch als Hausmittel: Was Sie wissen müssen

Knoblauch lässt sich auf vielfältige Weise in die Küche integrieren: Man kann ihn in Öl oder Essig einlegen, als Aioli, Zaziki oder Spaghetti Aglio e Olio genießen. Bei Erkältung: Brot mit Knoblauch einreiben oder dünne Scheiben drauflegen, dann mit etwas Honig beträufelt essen
Knoblauch lässt sich auf vielfältige Weise in die Küche integrieren: Man kann ihn in Öl oder Essig einlegen, als Aioli, Zaziki oder Spaghetti Aglio e Olio genießen. Bei Erkältung: Brot mit Knoblauch einreiben oder dünne Scheiben drauflegen, dann mit etwas Honig beträufelt essen
© Jonas von der Hude
Die würzige Knolle soll vor Herz- und Gefäßleiden schützen. In hoher Dosis ist beim Knoblauch Vorsicht in der Kombination mit bestimmten Arzneien geboten.
Annette Kerckhoff

Knoblauch: Dosis und Wirkung

Die Tradition:

Welche Bedeutung Knoblauch als Abwehrmittel traditionell zugeschrieben wird, zeigt sich an seiner Rolle im Aberglauben: Er soll vor Dämonen und Vampiren ebenso schützen wie vor dem bösen Blick. In der Volksmedizin wurde Knoblauch schon im alten Ägypten, Griechenland und Rom genutzt und wird es bis heute in Indien (gegen Diabetes), China oder Uganda (gegen Schlangenbisse).

Das sagt die Wissenschaft:


Mehr zum Thema



Newsticker