VG-Wort Pixel

Kolumne: Hier spricht der Boomer Warum die Maske ein Symbol unserer Freiheit ist

Eine Krankenschwester mit Mundschutz
Krankenschwester demonstriert mit Mundschutz: "Zur menschlichen Vernunft gehört es, die persönliche Freiheit aus eigenem Willen in einigen Aspekten zu beschränken, wenn es einem höheren Ziel dient" (Symbolbild)
© Francois Mori/AP/DPA
Nein, Maskenträger sind keine trägen Mitläufer. Die Deutschen signalisieren mit der Maske, dass sie bereit sind, der Vernunft zu folgen. Die Maske ist vielmehr Ausdruck staatsbürgerlicher Verantwortung und persönlicher Freiheit, findet unser Kolumnist Frank Schmiechen.
Von Frank Schmiechen

Es geht gerade eine gefährliche Erzählung um, die geht ungefähr so: Die Bundesregierung nutze die Zeit der Pandemie, um unsere Demokratie auszuhöhlen. Grundrechte wie das Versammlungsrecht würden beschnitten. Die Maske sei Ausdruck unserer Unfreiheit, Maskenträger seien Schafe, die blind den Mächtigen hinterher trotten. 

Hier zwei Vertreter dieser Denkrichtung: 

"Die Maske muss der Maske wegen getragen werden. Als Symbol für Gehorsam den Maßnahmen der Regierung gegenüber."  (Stefan Aust, Herausgeber WeltN24)

"Ein Regieren mit Notstandsverordnungen (hat) die Tür zum autoritären Durchregieren geöffnet."  (Podcaster Gabor Steingart)

Mir ist nach solchen Sprüchen ein bisschen übel. Denn die Maske ist nicht das Zeichen der Unterdrückung, sondern ein Zeichen der Freiheit. Die meisten Deutschen beweisen jeden Tag mit einem Stück Stoff, dass sie gewillt sind, der Vernunft zu folgen.

Ja, auch Maskenträger sind kritisch, auch sie machen sich Sorgen. Sie wollen keine überzogenen oder sinnlose Maßnahmen. Ihnen gefällt es nicht, dass ihre Kinder in der Schule Masken tragen müssen. Aber sie machen keinen künstlichen Gegensatz zwischen Freiheit und Gesundheit auf, nur weil das so klug klingt.

Vertrauen in die Demokratie und gelebte Moral

Die meisten Deutschen halten sich an den kleinsten gemeinsamen Nenner: Wir haben uns als Gesellschaft dafür entschieden, gemeinsam das Virus zu bekämpfen. Wir sind solidarisch. Klar, dass es zu einzelnen Regeln unterschiedliche Meinungen gibt. Darüber wird ausgiebig diskutiert. Im Internet, Talkshows und am Küchentisch. Wir streiten, aber wir halten uns an Vereinbarungen. 

Zur menschlichen Vernunft gehört es, die persönliche Freiheit aus eigenem Willen in einigen Aspekten zu beschränken, wenn es einem höheren Ziel dient. Das ist höchster Ausdruck staatsbürgerlicher Verantwortung, des Vertrauens in die Demokratie und gelebter Moral. Millionen Menschen in Deutschland sind dieser Verantwortung gerecht geworden. 

Natürlich sorgen sich die Deutschen um ihre Freiheit. Aber die große Mehrheit trägt diese Sorge nicht wie eine Monstranz vor sich her. Sie hat es nicht nötig, sich über Mitbürger zu erhöhen und sie als bewusstlose Mitläufer zu erniedrigen. 

Die Deutschen tragen ihre Maske morgens beim Bäcker, in der S-Bahn, im Supermarkt – wenn es sein muss bald auch auf öffentlichen Plätzen. Und sie sagen damit: Wir sind bereit, das Richtige zu tun! Die Maske ist das Symbol unseres gemeinsamen Wunsches, die Menschen und unser Land zu schützen. 

Auf diesen solidarischen Ausdruck von gelebter persönlicher Freiheit, diesem Bekenntnis zur freiheitlichen Demokratie können wir Deutsche stolz sein. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker