VG-Wort Pixel

Kurioser Fund Frau lässt sich die Ohren durchspülen – dabei kommt ein 22 Jahre alter Gegenstand zum Vorschein

Eine junge Frau hat Ohrenschmerzen
Eine junge Frau hat Ohrenschmerzen (Symbolbild)
© SIphotography / Getty Images
Die 26-jährige Jordan ging mit einer Erkältung zum Arzt. Eine routinemäßige Ohrspülung sorgte dort dann für eine ordentliche Überraschung.

Eigentlich hatte die 26-jährige Jordan lediglich eine Erkältung. Sie fühlte sich matt, hatte Kopfschmerzen und ein Drücken auf den Nebenhöhlen. Also machte sie sich auf den Weg zum HNO-Arzt, damit der einmal nach dem Rechten sehen und ihr hoffentlich etwas Linderung verschaffen konnte. Der Arzt kümmerte sich, soweit möglich, um die Erkältungsbeschwerden. Er beschloss zudem, Jordans Ohren einmal durchzuspülen.

Was eigentlich eine Routinebehandlung ist, die lediglich die Gehörgänge von überschüssigem Ohrenschmalz befreien soll, brachte im Falle der jungen Frau allerdings etwas Verstörendes zutage: Der Arzt holte aus ihren Ohren einen Gegenstand, der sich dort seit gut 22 Jahren befunden hatte: "Röhrchen", beschrieb es Jordan später auf TikTok, und tatsächlich handelte es sich um sogenannte "Paukenröhrchen". Kinder bekommen sie häufig eingesetzt, wenn bei ihnen die Verbindung zwischen Ohr und Nasen-Rauchen-Raum nicht genügend ausgebildet ist, um das Innenohr zu belüften. Dann nämlich bildet sich im Ohr Flüssigkeit, was unbehandelt zu großen gesundheitlichen Problemen führen kann. Paukenröhrchen sorgen hier vorbeugend für die nötige Belüftung.

Objekt in den Ohren – seit 22 Jahren

Jordan bekam tatsächlich solche Röhrchen eingesetzt, als sie vier Jahre alt war. Eigentlich sollten die aber nach spätestens 12 Monaten von selbst herausfallen und keine weiteren Probleme verursachen. "Das ist aber nie passiert", sagt Jordan. Sie war nach der Behandlung beim Arzt völlig überrascht – sie "hatte keine Ahnung, dass man so gut hören kann!" 22 Jahre lang hatte sie mit einer Blockade in den Ohren gelebt, alles gedämpft gehört – und gedacht, das sei normal. Auf TikTok teilte sie ihre ungewöhnliche Geschichte – und zeigte auch die Röhrchen, die der Arzt aus ihren Ohren gespült hatte.

@dogs_over_ppl

#greenscreen At least it wasn't a bug. I had no idea it was possible to hear this well 😅 I'm 26 for reference

♬ Oh No, Oh No, Oh No No No Song - Tiktok Remix - Tik tok

Jordan scheint übrigens nicht die Einzige zu sein, die ein solches Problem mit ihren Paukenröhrchen hatte. Viele andere Menschen meldeten sich unter ihrem Video auf TikTok zu Wort. "Meine haben damals ein Loch in meinem Trommelfell verursacht und ich brauchte eine Operation, um es zu flicken", schreibt jemand. In einem weiteren Kommentar heißt es: "Ich habe welche bekommen, als ich zehn war, und der Doktor sollte sie dann wieder rausnehmen, hat es aber vergessen. Zwölf Jahre später mussten sie mir rausoperiert werden". Die gruseligen Geschichten veranlassten eine Nutzerin zu dem Kommentar: "Oh Gott, ich hoffe, meine sind nicht mehr drin? Ich habe drei Paar bekommen, als ich klein war!"

In jedem Fall zeigte sich hier, dass ein gelegentlicher Besuch beim HNO-Arzt nicht schaden kann – vielleicht lassen wir uns nun einmal alle, nur zur Sicherheit, die Ohren ausspülen ...

Quellen:   TikTok"Metro UK"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker