HOME

Auftritt von Philias Martinek: Gänsehaut-Moment bei Helene: 13-Jähriger stiehlt Fischer die Show – und setzt ein Zeichen

Da staunten Millionen von Zuschauern nicht schlecht: Philias Martinek (13) griff in der "Helene Fischer Show" zum Mikrofon und sang mit dem Superstar ein Duett – es war der schönste Auftritt des Abends.

Reaktionen auf Weihnachtsshow: "Was kann Helene Fischer eigentlich nicht? Selbst ihre Trennung war schöner als meine Hochzeit"

Seit 2011 gehört sie für viele Deutsche zum weihnachtlichen TV-Pflichtprogramm wie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" oder "Tatsächlich Liebe": Die "Helene Fischer Show" lockte auch mit ihrer achten Ausgabe am ersten Weihnachtsfeiertag Millionen von Zuschauern vor die Fernseher.

Helene Fischer Show

Gänsehaut-Moment: Helene Fischer singt mit Philias Martinek.

Picture Alliance

Nach dem Liebes-Aus mit Florian Silbereisen, öffentlichen Statements und einem Brief an die Fans inklusive, waren in diesem Jahr mehr denn je die Augen auf den gastgebenden Superstar gerichtet. Und natürlich fragten sich Fans und Zuschauer, ob Silbereisen oder der angeblich neue Mann an Helenes Seite, Thomas Seitel, irgendeine Rolle in der Weihnachtsshow spielen würden. Wer solche Hoffnungen hatte, wurde bitter enttäuscht: Von "Helenes Männern" war nichts zu sehen.

Dafür sorgte ein anderer Mann, genauer gesagt: ein Teenager, für das Highlight des Abends. Philias Martinek stand mit Helene auf der Bühne. Den 13-Jährigen kennt man bereits aus "The Voice Kids". Seit der Sohn von Xenia Seeberg und Sven Martinek in der TV-Show aufgetreten ist, kennt man auch seine Leidensgeschichte: Der Junge ist aufgrund einer Wachstumskrankheit ungewöhnlich klein und wird deshalb in der Schule gemobbt. 

"All of me" wird zum Wow-Moment des Abends

Davon war auf der Bühne bei und mit Helene Fischer aber gar nichts zu sehen. Er sang gemeinsam mit Fischer "All of me" von John Legend – es war DER Wow-Moment des Abends. Sehen können Sie den Auftritt hier in der Mediathek des ZDF – sein Auftritt beginnt bei Minute 59. 

Fischer lobte Martinek schon vor dessen Auftritt auf der Bühne: "Wenn ich daran zurückdenke, was ich alles gemacht habe in seinem Alter ... Da ist er ein echter Alleskönner", sagte sie. "Er singt nicht nur fantastisch, er dreht seine eigenen Youtube-Videos, er kocht leidenschaftlich gerne, er malt und er spielt mit dem Gedanken, Schauspieler zu werden – und so, wie ich ihn kennengelernt habe, wird er das alles auch erreichen. Er ist ein pfiffiges, süßes Kerlchen."

"Ich habe mich ziemlich geehrt gefühlt, mit Helene Fischer singen zu dürfen. Ich fand es so schön, wie viele Leute ich anscheinend mit meinem Gesang berührt habe. Einige hatten sogar Tränen in den Augen. Das konnte ich von der Bühne aus sehen", sagte Martinek zur "Bild"-Zeitung.

Der junge Mann hat übrigens gerade seine erste eigene Single veröffentlicht, die passenderweise "Stop Bullying – Time To Shine" (übersetzt: "Schluss mit dem Mobbing - Zeit zu glänzen") heißt. Er selbst hat am ersten Weihnachtstag eindrucksvoll bewiesen, dass man nicht groß sein muss, um einen ganz großen Auftritt hinzulegen ...

Lesen Sie auch:

- TV-Kritik: Die perfekte Helene

- So sah Helene Fischer bei ihrer ersten Weihnachtsshow aus

Helene Fischer
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?