HOME

Bauer sucht Frau International: Die wichtigsten Fakten zum Start

Heute startet das Spin-off "Bauer sucht Frau International". Erstmals spielt das RTL-Format ausschließlich im Ausland. Hier die Fakten.

Sucht nun auch für Bauern in Kanada, Chile, Australien, Südafrika, Namibia und Costa Rica die große Liebe: Inka Bause

Sucht nun auch für Bauern in Kanada, Chile, Australien, Südafrika, Namibia und Costa Rica die große Liebe: Inka Bause

Moderatorin Inka Bause (50, "Die Liebe findet mich schon") legt das Dirndl ab: Für "Bauer sucht Frau International" macht sich die Leipzigerin wieder auf die Suche nach der großen Liebe für Bauern - diesmal allerdings nur außerhalb von Deutschland. Sechs deutschsprachige Single-Landwirte mit Höfen im Ausland sind die Kandidaten. Das neue Spin-off des RTL-Erfolgsformats "Bauer sucht Frau" startet heute mit fünf Folgen, bevor im Herbst die 15. reguläre Staffel läuft. Das erwartet dies Fans mit dem neuen Ableger.

Warum jetzt die internationale Ausgabe?

Auch "Bauer sucht Frau" hat schon länger internationale Bauern dabei: In der 13. Staffel gehörte 2017 erstmals der deutschstämmige Gerald aus Namibia zu den Kandidaten und wurde zu einer der Lieblinge der Show. Nun aber drehen sich die Folgen ausschließlich um deutschsprachige Single-Landwirte im Ausland.

Den Anstoß zum Konzept hatten diese offenbar selbst gegeben. Wie Bause im Presseheft zum Spin-off, habe es eine Flut von Bewerbungen aus aller Welt gegeben, einsame Landwirte, die die Show über Auslandssender oder Schüssel verfolgt hätten. So habe man sich entschlossen, den Übersee-Singles einen eigenen Ableger zu widmen.

Was ändert sich mit dem neuen Konzept?

Abgesehen von den internationalen Kandidaten ändert sich am eigentlichen Konzept wenig. Auch hierfür konnten sich interessierte Frauen darum bewerben, die Landwirte kennen zu lernen. Jeder Bauer verbringt eine Woche mit einer potentiellen Partnerin auf seinem Hof, um zu testen, ob sie mit dem neuen Leben zurecht käme. Damit stellen sich die Frauen dieses Mal einer besonderen Herausforderung. "Letztendlich verlassen die ja nicht nur ihre Heimat, ihre Familien, die verlassen einen Kontinent!", zitiert die "Neue Osnabrücker Zeitung" Bause.

Wer sind die Kandidaten?

Es wird abenteuerlich: Die neue Staffel dreht sich um Landwirte in Kanada, Chile, Australien, Südafrika, Namibia und Costa Rica. Dazu gehört Marco, der mit Anfang 20 nach Chile auswanderte und nun zwischen Vulkanen nachhaltige Forst- und Landwirtschaft betreibt. Oder der gelernte Klavierbauer Tom, der im tropischen Costa Rica eine Kaffee- und Bananenplantage bewirtschaftet. Nach 14 Jahren mit Heimatfilmglanz, singenden deutschen Schäfern und trächtigen Chiemgau-Kühen in der Mutterserie dürften nun mit dem neuen internationalen Spin-off andere (Kuh-)Glocken läuten.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(