HOME

Daniel Brühl: In diese Rolle schlüpft er erneut

"The Falcon and the Winter Soldier" heißt eine neue Serie mit den beliebten Marvel-Figuren. Mit dabei sein wird auch Daniel Brühl.

Daniel Brühl bei einem Auftritt in Los Angeles

Daniel Brühl bei einem Auftritt in Los Angeles

Steve Rogers ist Vergangenheit, in der "Disney+"-Serie "The Falcon and the Winter Soldier" wird es aber ein Wiedersehen mit einem seiner Feinde geben. Daniel Brühl (41) alias Zemo, der schon in dem Film "The First Avenger: Civil War" zu sehen war, feiert ein Comeback. Auf der Comic-Con in San Diego war laut "Entertainment Weekly" bereits ein Ausschnitt zu sehen, in dem Brühls Figur erklärt: "Ich wollte einfach nur einigen alten Freunden Hallo sagen. Gentlemen, ich treffe euch sehr bald."

Und auch auf Instagram freute sich Brühl über sein erneutes Engagement: Der Schauspieler bedankte sich bei Marvel und dem Studio-Präsidenten Kevin Feige (46). "Ich bin so aufgeregt. Bis bald, Amigos Sebastian Stan und Anthony Mackie", schrieb er.

Die Serie soll nach "Avengers: Endgame" spielen. In "The Falcon and the Winter Soldier" trägt Anthony Mackies (40) Figur Sam Wilson (Falcon) nun den "Captain America"-Schild, der ihm von einem durch Zeitreise gealterten Steve Rogers am Ende des Blockbusters übergeben wurde. An seiner Seite ist Sebastian Stan (36) alias Winter Soldier. Die Abenteuer der beiden sollen ab Herbst 2020 auf dem neuen Streamingdienst Disney+ laufen.

Diese Marvel-Serien kommen ebenfalls

"WandaVision" wird ebenfalls auf dem Disney-Streamingdienst laufen. Darin wird Elizabeth Olsens (30) Figur Wanda Maximoff alias Scarlet Witch wiedervereint mit Vision (gespielt von Paul Bettany, 48). Die Serie kommt im Frühjahr 2021. Auch ein Wiedersehen mit Loki steht an, der in der gleichnamigen Serie wieder von Tom Hiddleston (38) dargestellt wird. Allerdings wird dann nicht der reife Loki zu sehen sein, der sich selbst opfert, sondern der egozentrische Antiheld aus "Avengers". Im Frühjahr 2021 startet die neue Marvel-Show. Im Herbst 2021 feiert dann "Hawkeye" Premiere, in dieser "Disney+"-Serie bildet Jeremy Renner (48) seine Nachfolgerin Kate Bishop aus, die als Hawkeye übernehmen soll. Mit "Marvel's What if" wird außerdem eine Animations-Serie kommen (Sommer 2021), die verschiedene alternative Geschichten aus dem MCU erzählt.

Die Filme von Phase vier

Für fünf neue Blockbuster hat Kevin Feige auf der Comic-Con US-Medienberichten zufolge ebenfalls schon Starttermine bekannt gegeben: Den Anfang macht Hollywood-Star Scarlett Johansson (34) mit dem Streifen "Black Widow" im Mai 2020. "The Eternals", ein Film über unsterbliche Wesen, die von den Celestials zur Erde geschickt werden, um die Menschheit vor den Deviants zu beschützen, kommt im November 2020. Mit dabei sind unter anderem Angelina Jolie (44) und Salma Hayek (52).

"Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" folgt im Februar 2021, mit dabei sind Simu Liu (30), Awkwafina (30) und Tony Leung (57). "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" soll eine Mischung aus Horror und Humor werden, versprach Benedict Cumberbatch (43) auf der Comic-Con. Eine Rolle in dem Film soll auch Elizabeth Olsen alias Scarlet Witch bekommen. Geplant ist der Marvel-Streifen für Mai 2021. Im November 2021 soll dann "Thor: Love and Thunder" in die Kinos kommen. Natalie Portman (38) wird neben Chris Hemsworth (35) zum weiblichen Thor.

Auch nach diesem Zeitraum geht es weiter. Fortsetzungen von "Black Panther" und "Captain Marvel" sind geplant, "Guardians of the Galaxy Vol. 3" wird von vielen Fans sehnlichst erwartet. Kevin Feige erklärte zudem, dass Mahershala Ali (45) als Vampirjäger Blade dem MCU beitreten wird und damit in dieser Rolle auf Wesley Snipes (56) folgt.

SpotOnNews