HOME

15 Fakten über Alicia Vikander: Wie die Schwedin ihren Partner Michael Fassbender kennenlernte

Sie ist die erste Schwedin seit Ingrid Bergman, die den Oscar bekam. Aktuell ist Alicia Vikander in "The Light Between Oceans" zu sehen. 15 Fakten über die Schauspielerin.

Alicia Vikander

Alicia Vikander

•Ihr neuer Film ist das bildgewaltige, auf einer einsamen australischen Insel nach dem Ersten Weltkrieg angesiedelte Melodram "The Light Between Oceans". Alicia spielt die junge Isabell, die mit dem Leuchtturmwärter Tom (Michael Fassbender) ein Findelkind aufzieht. Das familiäre Glück endet, als nach Jahren die leibliche Mutter der Kleinen, gespielt von Rachel Weisz, auftaucht.

•Sie kam 3. Oktober 1988 in Göteborg zur Welt. Ihre Eltern, der Psychologe Svante und die Schauspielerin Maria, trennten sich, als Alicia zwei Monate alt war. Sie hat väterlicherseits fünf Halbgeschwister

•Sie stand schon als Kind auf der Bühne der Göteborger Oper und absolvierte in ihrer Heimatstadt, an der Königlichen Stockholmer Ballettschule und in New York eine Ballettausbildung.

•Ganz bezaubernd: 1997 als Neunjährige in der Kindermusikshow "Småstjärnorna" des Fernsehsenders TV4.

•Nach diversen Fuß- und Rückenverletzungen gab sie als Jugendliche das Ballett auf und beschloss Schauspielerin zu werden.

•Sie siedelte 2011 nach London über und lebte dort in einer WG mit den schwedischen Musikerinnen Caroline Hjelt/Aino Jawo, besser bekannt als Icona Pop und Tove Lo.

•Ihren internationalen Durchbruch hatte sie 2012 mit der Tolstoi-Verfilmung "Anna Karenina" und dem Kostümdrama "Die Königin und ihr Leibarzt", für die Rolle der Königin Caroline lernte sie extra Dänisch und spricht es fließend.

•Seit Februar 2015 ist sie das Gesicht des Modekonzerns Louis Vuitton und stand zusammen mit ihrer Kollegin Michelle Williams für diesen eleganten Spot vor der Kamera.

•2016 gewann sie den Oscar als Beste Nebendarstellerin im Drama "The Danish Girl" für ihre Vorstellung als Gerda Wegener, Malerin und liebende Ehefrau des Künstlers Einar Wegener, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzog. Sie trug dafür Perücken und ließ sich die Haut etwas bleichen. Greta Wegener war blond, blauäugig und blass.

•Im Grunde war der Wegener-Part eine Hauptrolle, Vikander war insgesamt 73 Minuten auf der Leinwand zu sehen, knapp 62 Prozent der Filmlänge. Focus Features, der Verleih des Films, beschloss aber, die Kampagne auf den Nebendarsteller-Oscar zu fokussieren, weil er sich in dieser Kategorie bessere Chancen für sie ausrechnete.

•Alicia war die erste schwedische Oscar-Preisträgerin seit Ingrid Bergman, die den Preis 1975 für "Mord im Orient-Express" gewonnen hatte.

•Seit den Dreharbeiten zu "The Lights Between The Oceans" ist sie mit ihrem Filmpartner Michael Fassbender zusammen.

Das sagt sie:
"Ich werde ständig gefragt, woher meine Eltern ursprünglich stammen. Nun, beide kommen aus sehr kleinen Städten im Norden und Süden Schwedens. Zu einem Viertel bin ich Finnisch, was mich auch nicht wirklich zu einem dunkleren Typ macht."

Das sagen andere:
"Dass die Kamera dich liebt, kannst du nicht lernen. Das ist ein Geschenk des Himmels. Sie hat es." (Mads Mikkelsen, ihr Partner in "Die Königin und ihr Leibarzt")

•Alicia Vikander für Einsteiger:

"Andra Avenyn" (2008-2010)
"Die innere Schönheit des Universums" (2009)
"Anna Karenina" (2012)
"Die Königin und ihr Leibarzt" (2012)
"Ex Machina" (2015)
"The Danish Girl" (2015)