HOME

Stern Logo Berlinale

Film & TV: Goldener Bär für britischen Film "In This World"

Der Goldene Bär der 53. Berlinale geht an das Flüchtlingsdrama «In This World» (Auf der Welt) des britischen Regisseurs Michael Winterbottom.

Der Goldene Bär der 53. Berlinale geht an das Flüchtlingsdrama «In This World» (Auf der Welt) des britischen Regisseurs Michael Winterbottom. Zuvor wurde das afghanische Flüchtlingsdrama auf der Berlinale mit dem Friedensfilmpreis und dem Preis der Ökumenischen Kirchenjury ausgezeichnet. Der internationale Filmkritikerverband Fipresci vergab seinen Preis im Wettbewerb für den deutschen Film «Lichter» von Hans-Christian Schmid.

Im Panorama wurde «Wolfsburg» von Christian Petzold, im Internationalen Forum des Jungen Films «Edi» von Piotr Trzaskaski aus Polen ausgezeichnet, der auch einen Kirchenpreis und den Preis der internationalen Dachorganisation der Filmklubs erhielt.

Beeinflussen Sie Filmpreise beim Kinobesuch?

Den Caligari-Filmpreis des Bundesverbandes kommunale Filmarbeit erhält der Film «Salt» von Bradley Rust Gray (Island/USA) im Forum, den Manfred-Salzgeber-Filmpreis der Panorama-Film «Pure» von Gillies MacKinnon aus Großbritannien. Der Panorama-Film «Gebrochene Flügel» von Nir Bergman aus Israel erhält den Preis des Internationalen Verbandes der Filmkunsttheater und einen Kirchenpreis.

Der Wettbewerbsfilm «My Life Without Me» von der spanischen Regisseurin Isabel Coixet erhielt den Preis der Gilde der deutschen Filmkunsttheater. Der mexikanische Panorama-Film «Tausend Wolken des Friedens belagern den Himmel» von Juliàn Hernàndez gewann den Teddy Award für den besten schwul-lesbischen Film. Die Leserjury der «Berliner Morgenpost» entschied sich für den Hollywood-Film «The Hours» im Wettbewerb vom britischen Regisseur Stephen Daldry.