HOME

Neuflage von Kultfilm: Hohn und Spott für TV-Remake von "Dirty Dancing"

US-Sender ABC kündigt sein Remake des Kultfilms "Dirty Dancing" als stargespicktes TV-Event an. Die Fans des Originalstreifens haben nach dem ersten Trailer jedoch nicht viel für den Film über.

dirty dancing remake

Youtube-Screenshot aus dem Remake-Trailer von "Dirty Dancing"

Was als Hommage an einen der Achtziger-Kultfilme schlechthin geplant war, droht nun schon im Vorfeld zum Flop zu werden: Der US-Fernsehsender ABC erstellte ein TV-Remake von "Dirty Dancing", das in den USA am 24. Mai ausgestrahlt wird. Der Originalfilm von 1987 machte Patrick Swayze und Jennifer Grey zu Stars.

Vor allem der 2009 verstorbene Swayze erlebte durch den Streifen einen immensen Popularitätsschub. Dass nun zwei andere Darsteller in die Rollen von Tanzlehrer Johnny Castle und Francis "Baby" Houseman schlüpfen, scheint allein schon für viele Fans des Films undenkbar. Colt Prattes und Abigail Breslin stellten sich der Herausforderung trotzdem. Nachdem ABC nun einen ersten Trailer veröffentlichte, ergoss sich jedoch eine Ladung Hohn und Spott über das Netz.

"Dirty Dancing"-Remake kommt nicht gut an

"Da gibt es ein Live-TV-Musical von 'Dirty Dancing' und ich verstehe einfach nicht, wer das für eine gute Idee gehalten hat!", beklagt sich etwa eine Twitter-Nutzerin. Eine weitere fragt: "Warum ziehen sie Patrick Swayze so in den Dreck?" Auch einige US-Medien sahen die Neuauflage kritisch, hinterfragten gar die Ernsthaftigkeit des Projekts.

Machen Sie sich hier Ihren eigenen Eindruck: 

"Dirty Dancing" ist nicht der einzige Film, da bald im neuen Gewand daher kommt. Diese Filme werden auch neu aufgelegt:


stern
Themen in diesem Artikel