HOME

Großaufnahme: 15 Dinge, die Sie über Melissa McCarthy wissen müssen

Bekannt wurde sie als Sookie in den "Gilmore Girls". Inzwischen zählt Melissa McCarthy zu den bestverdienenden Schauspielerinnen der Welt. Aktuell ist sie in der Komödie "The Boss" zu sehen. 15 Fakten über die 45-Jährige.

Melissa McCarthy

Melissa McCarthy bekam 2015 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

•In ihrem neuen Komödie "The Boss" sorgt Melissa als rustikal veranlagte Unternehmerin mit einer Peinlichkeit nach der anderen für allgemeinen Frohsinn.

•Sie ist ein Kind, aber garantiert nicht die Unschuld vom Land. Die Tochter der Farmer Michael und Sandra wurde am 26. August 1970 in Plainfield, Illinois, geboren.

•Eine ihrer zahlreichen Showbiz-Cousinen ist der TV-Star und das "Playboy"-Model Jenny McCarthy.

•In deren NBC-Comedyserie "Jenny" absovierte sie 1997 auch ihren ersten Auftritt.

•Ursprünglich wollte Melissa Modedesignerin werden und absolvierte ein entsprechendes Studium an der Southern Illinois University. In New York wollte sie dann das Fashion Institute of Technology besuchen, als die Schauspielerei dazwischen kam. Dennoch arbeitete sie kurz für eine Tanzgruppe als Kostümdesignerin.

•Melissa gehörte zehn Jahre lang zum Ensemble der in Los Angeles beheimateten Improvisations-Comedytruppe "The Groundlings", zu deren ehemaligen Mitgliedern unter anderen Will Ferrell, Lisa Kudrow und Jimmy Fallon zählen.

•Auch in der Comedyshow "Saturday Night Live" legte Melissa diverse denkwürdige Auftritte hin, etwa beim "SNL Taste Test".

•…oder als nachhaltig talentfreie Buchstabenumdreherin beim Glücksrad.

•Seit dem 8. Oktober ist sie mit dem Schauspieler, Autor und Regisseur Ben Falcone verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, Vivian (8) und Georgette (6).

•Ihre gemeinsame Produktionsfirma heißt "On The Day". Falcone inszenierte sowohl "The Boss", als auch "Tammy - Voll abgefahren", die beiden schrieben auch zusammen die Drehbücher.

•Ihr berühmtester Film ist die derbe Komödie "Brautalarm", Melissa erspielte sich eine Oscar-Nominierung als Beste Nebendarstellerin.

•2015 kehrte sie zu ihrer ersten großen Liebe zurück und brachte unter dem Label "Seven7" ein Kollektion mit Mode für alle Konfektionsgrößen auf den Markt. "Ich mache Mode für alle", erklärt sie. "Ich finde es merkwürdig, dass die meisten Kollektionen einfach ab einer bestimmten Größe aufhören. Frauen tun das doch auch nicht, also warum sollten es die Klamotten?"

Das sagt sie:
"Am witzigsten wird es für mich immer dann, wenn Figuren wirklich jede Form von künstlich aufrechterhaltener Würde verloren haben und der Arsch sind - am Ende, am Boden, hilflos und peinlich. Wenn dieser Moment des Fremdschämens einsetzt und ich trotzdem lachen muss, das finde ich phantastisch. Ich liebe dieses Gefühl. Und trotzdem hat es nichts mit Schadenfreude oder Gemeinheit zu tun. Das sind nämlich zwei Dinge, die ich überhaupt nicht mag."
Das sagen andere:
"McCarthys Leinwand-Präsenz ist mit den Wundermitteln durchwirkt, die vielen Veteranen im Dauerrampenlicht abhandenkommen: Empathie und Authentizität. Da treten ihre überschüssigen Pfunde dann magisch in den Hintergrund“ (Faz.net)

•Melissa McCarthy für Einsteiger:

"Gilmore Girls" (2000 - 2007)
"Mike & Molly" (seit 2010)
"Brautalarm" (2011)
"St. Vincent" (2014)
"Spy" (2015)  

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.