HOME

Medienberichte: Quentin Tarantino arbeitet an Film über Manson-Morde

Blutige Szenen sind fast schon essentiell für einen Quentin-Tarantino-Film. In seinem neusten Projekt will der Star-Regisseur wahre Begebenheiten auf die Leinwand bringen: die Morde der Manson-Family. 

Mit dem Dreh wird Quentin Tarantino vermutlich im Sommer 2018 beginnen

Mit dem Dreh wird Quentin Tarantino vermutlich im Sommer 2018 beginnen

Kult-Regisseur Quentin Tarantino plant seinen nächsten Kino-Coup: Der US-Amerikaner soll aktuell an einem Filmprojekt über die sogenannte Manson-Familie arbeiten. Das von Tarantino verfasste Skript ist Medienberichten zufolge fast fertig, die Vorbereitungen für den Dreh hätten begonnen.

Wie der "Hollywood Reporter" bekannt gab, sollen bereits erste Schauspieler für eine Starbesetzung kontaktiert worden sein: Brad Pitt und Jennifer Lawrence haben demnach eine Anfrage für das Projekt erhalten. Der komplette Cast soll bis zum 4. September feststehen.

Die Produzenten Harvey und Bob Weinstein sollen bereits an Bord sein. Das Team war schon an früheren Projekten des 54-jährigen Tarantinos beteiligt. Ein Filmstudio muss jedoch noch gefunden werden. Die Dreharbeiten für den Film, dessen Titel noch nicht feststeht, werden vermutlich im Sommer 2018 starten.

Schwere Verbrechen als Vorlage des Films

Tarantino feierte in der Vergangenheit große Erfolge mit Blockbustern wie "Pulp Fiction", "Inglorious Basterds" und "Django Unchained". Das Manson-Projekt wäre jedoch der erste Film, der auf wahren Begebenheiten basiert. Charles Manson brachte seine Anhänger, die Manson Family, 1969 dazu, mehrere Morde zu begehen. Er und vier weitere Mitglieder der sektenähnlichen Gruppierung wurden in der Folge zum Tode verurteilt. Die Strafen wandelten sich mit der Abschaffung der Todesstrafe in lebenslange Haft.

Auch Sharon Tate, Schauspielerin und Ehefrau des Filmregisseurs Roman Polanski, fiel der Manson Family zum Opfer. Zum Zeitpunkt des Verbrechens war sie im achten Monat schwanger. Laut "Hollywood Reporter" beinhaltet das Skript von Tarantino auch ihre Geschichte. "Mediabiz" berichtet, dass Margot Robbie für diese Rolle angefragt wurde. Weitere Details der Handlung sind noch nicht bekannt.

Das Projekt wäre der erste Film des Star-Regisseurs seit der Veröffentlichung von "The Hateful Eight" vor zwei Jahren. Tarantino stellte seine Begabung für das Schreiben eigener Drehbücher in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis, zweimal wurde er dafür mit einem Oscar ausgezeichnet. 

Kriegs-Epos "Dunkirk": Christopher Nolan: "Das Publikum wird sich wie mitten im Geschehen fühlen"
fri