HOME

Richard Gere, Sean Connery und Co.: So sehen die männlichen Sexsymbole von damals heute aus

Sie waren die schönsten Männer des vergangen Jahrhunderts: Sean Connery, Helmut Berger und Co. galten als Sexsymbole ihrer Zeit. Was ist aus den begehrten Playboys geworden? Sind sie in Würde gealtert?

Richard Gere

Richard Gere

Der Schauspieler wuchs auf einer Farm im Bundesstaat New York auf. Seit einer Nepal-Reise im Jahr 1978 ist er bekennender Buddhist. Gere wurde 1949 geboren und hatte 1975 in "Der einsame Job" sein Filmdebüt. Seitdem dreht er fast jedes Jahr einen Kinofilm. Seinen größten Erfolg hatte er in "American Gigolo". Sein Aussehen verhalf ihm zu seinen Rollen in "Ein Offizier und Gentleman" und "Pretty Woman". Der letzte Film des heute 66-Jährigen "Best Exotic Marigold Hotel 2" erschien im Jahr 2015.

Gutes Aussehen, Erfolg, Berühmtheit und ihre Frauengeschichten machten sie zu Playboys und Sexsymbolen: Männern wie Nick Nolte, Robert Redford, Cary Grant, Richard Gere, Alain Delon oder James Dean lagen in ihren besten Zeiten die Frauen zu Füßen.

Schöne Frauen, schnelle Autos und Millionen schwer

Delon verdrehte Schauspielerin Romy Schneider den Kopf. Deans große Liebe waren Sportwagen. Sie wurden ihm zum Verhängnis: Er verunglückte tödlich im Alter von nur 24 Jahren. Sean Connery war als Bodybuilder und Akt-Model tätig. In seiner Rolle als James Bond verdiente er später Millionen. Er wurde vom "People"-Magazin zum Sexiest Man alive erklärt. Aber auch Burt Reynolds entwickelte sich zum Sexsymbol. Nach seinem Nackt-Shooting mit dem Magazin "Cosmopolitan" avancierte der Schauspieler zum absoluten Frauenschwarm.

Helmut Berger war der Schönste

Der Ruhm brachte den Playboys des 20. Jahrhunderts nicht immer Glück. Richard Burton und Elizabeth Taylor waren das bestbezahlte Paar Hollywoods und verdienten zusammen knapp 50 Millionen Dollar. Allerdings machte der Schauspieler mit seinem starken Alkoholismus Schlagzeilen.

Auch der schöne Helmut Berger bekam durch Rauschmittelkonsum und als Dschungelcamp-Kandidat viel negative Presse. Dabei galt der Schauspieler in den 70er Jahren als schönster Mann der Welt. Durch seine Beziehung zu dem Regisseur Luchino Visconti wurde Bergers Karriere gefördert. Er war der erste Mann, der auf einem Cover der "Vogue" abgebildet wurde. 

Was sich sonst in dem Leben der begehrten Männer ereignet hat, wie sie sich verändert haben und was sie in den vergangenen Jahrzehnten erlebt haben: Sehen Sie selbst. 

csw