VG-Wort Pixel

Karikatur-Preis Ausgezeichneter Pimmel: Dorthe Landschulz holt mit ihrem Cartoon den zweiten Platz

Landschulz
Dieser Cartoon von Dorthe Landschulz spielt auf den Skandal um den Hamburger Innensenator Andy Grote an.
© Landschulz
Schöner Erfolg für Zeichnerin Dorthe Landschulz und den stern: Beim Cartoon-Preis 2022, verliehen vom Lappan Verlag und der Frankfurter Buchmesse, wurde jetzt in Kassel eine Arbeit von Landschulz mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Drei Wissenschaftler stehen an einem Computermonitor: "Professor, wir haben das Signal der Außerirdischen entschlüsselt." Was die Außerirdischen uns mitzuteilen haben, steht dekodiert auf einem Zettel: "Ihr seid solche Pimmel."

Diese Formulierung ist eine Anlehnung an den Skandal um den Hamburger Innensenator Andy Grote. Dieser hatte Strafantrag gestellt, nachdem er von einem Twitter-Nutzer als "Pimmel" bezeichnet worden war. Die Polizei nahm daraufhin eine Hausdurchsuchung beim mutmaßlichen Verfasser des Tweets vor, die nach Ansicht vieler Menschen in keinem Verhältnis zur Schwere des Vergehens stand. "Pimmelgate" war geboren. Für Cartoonistin Landschulz eine Metapher für den chaotischen Zustand der Welt allgemein, wie auch das Urteil der Preisjury verdeutlicht:

"Die Multikrise ist zurückzuführen auf menschliches Versagen"

"Krisen, wohin man schaut, die Welt ist voll davon. Dorthe Landschulz hat es mit diesem Cartoon meisterhaft und komisch auf den Punkt gebracht: Die Multikrise ist zurückzuführen auf menschliches Versagen. Und die Menschen, das sind leider wir. Wenn der Blick fürs Ganze fehlt, muss man eben jenseits unseres Planeten nach dem gesunden Menschenverstand suchen. Ob wenigstens die Aliens einen solchen besitzen, können wir natürlich nur hoffen. So oder so fällt das Zeugnis für unsere Spezies bescheiden aus."

Dorthe Landschulz, geboren 1976 in Hamburg, studierte Illustration in Hamburg und Paris. Sie lebt in der Bretagne. Für den stern zeichnet sie seit 2019. Der prämierte Cartoon war im Mai 2022 auf der Humorseite "Ein Quantum Trost" im stern veröffentlicht worden.

Den ersten Preis beim Wettbewerb bekam der Zeichner Oli Hilbring. Insgesamt hatten mehr als 350 Zeichnerinnen und Zeichner über 3000 Arbeiten eingereicht. Unter dem Titel "Beste Bilder 13" hat der Lappan Verlag die Cartoons des Jahres 2022 als Buch herausgebracht – für 12 Euro.

Mehr zum Thema

Newsticker