HOME

Lead Awards 2008: "Dogs" beißt sich durch

Die Lead Awards sind die Oscars der Medien. In diesem Jahr sind die Juroren auf den Hund gekommen: "Dogs" wurde als bestes Newcomer-Magazin ausgezeichnet. Bestes Magazin wurde "032c", und im Bereich Fotografie hat der stern den Preis abgesahnt.

Ein 16mm-Objekt habe er aufgeschraubt, sagt Fotograf Daniel Rosenthal. Weitere technische Details gingen unter im Gelächter des Publikums in den Hamburger Deichtorhallen. Fast wie ein Gemälde wirke das Bild, ergänzte Moderator Peter Richter. Das Porträt junger Leute, die in Heiligendamm protestieren, sahnte Rosenthal den Preis für das Foto des Jahres ab. Veröffentlicht wurde die Reportage im stern

Der wichtigste Lead Award, sozusagen die Oscars der Medienbranche, ist der für das Magazin des Jahres und geht diesmal an "032c" - ein sehr kunstvoll gestaltetes Magazin aus Berlin. Das im Jahr 2000 als Liebhaberprojekt begonne Projekt widmet sich vor allem Kunst- und Modethemen, erscheint in englischer Sprache in einer Auflage von 36.000 und wird vor allem im Ausland verkauft.

Als Newcomer-Magazin des Jahres wurde "Dogs" ausgezeichnet, den Beitrag des Jahres landete das "SZ Magazin": In einem großangelegten Artikelserie ließen die Blattmacher altgediente Journalisten wie Peter Sartorius oder Birgit Weidinger über die Wahrheit des Alterns philosophieren. Besonders gefielen der Jury die Illustrationen, mit denen die chinesische Künstlerin Yang Liu grafisch darstellte, welchen Stellenwert das "Ich" in der chinesischen Gesellschaft im Gegensatz zur deutschen hat.

Der Cover-Preis ging an die erste Ausgabe des wieder auferstandenen "Zeit Leben", worauf Günter Wallraff zu sehen ist. Designer des Jahres ist Mario Lombardo, der innovative Magazine wie"Spex", "Dummy", "Liebling" und auch"Page" gestaltet hat.

Im Onlinebereich ging der Preis für den "Web-Leader" des Jahres an "Facebook", Web-Magazin des Jahres wurde das Zeitgeschichtsportal "Eines Tages" von "Spiegel online". Als Web-Community des Jahres wurde das Nachhaltigkeitsportal "Utopia" gekürt und Weblog des Jahres ist "Slanted.

Sämtliche Beiträge, die ausgezeichnet wurden, sowie die zweiten und dritten Sieger sind in einer Ausstellung in den Hamburger Deichtorhallen noch bis zum 30. März zu sehen.

kbu