HOME

Revival der russischen Kommunisten: Plakate zur Russlandwahl: Stalin und Lenin werden jetzt Hipster

Am Sonntag ist Duma-Wahl. Die Kommunisten sind die zweitstärkste Kraft. Sie setzen auf einen super sexy Lenin und selbst Gewaltherrscher Stalin soll Wähler mobilisieren.

Hipster-Lenin vor dem Winterpalast. "Sollen wir ihn einnehmen?" Der Sturm auf den Palast markierte den Beginn der Revolution.

Hipster-Lenin vor dem Winterpalast. "Sollen wir ihn einnehmen?" Der Sturm auf den Palast markierte den Beginn der Revolution.

Wie kommt es, dass der Kommunismus nicht mehr sexy ist? Diese Frage stellte sich der Chef-Designer der Kommunistischen Partei Russlands Igor Petrygin-Rodionov. Und tatsächlich setzten die KPDSU und auch internationale kommunistische Parteien in den 1920ern und 1930ern auf kampfbereite, selbstbewusste Frauenfiguren und verschmähten dabei auch eine gehörige Portion proletarischen Sex-Appeals nicht.

Lenin als sexy Brand.

Lenin als sexy Brand.


Das sexy Proletariat

Die Sexyness der Arbeiterklasse hat seitdem gelitten. Mit gläubigen Mütterchen, die ein Stalinportrait wie eine Ikone vor der ordengeschmückten Brust halten, gewinnt man heute keine Wahlen. Und das will Petrygin-Rodionov. Denn auch wenn die Putinpartei "Einiges Russland" in der Wählergunst führt, die Nummer zwei bei der Wahl am Sonntag sind die Kommunisten. Aber damit sie von Wirtschaftskrise und Korruptionsenthüllungen profitieren können, müssen sie Lenin aus dem Mausoleum holen, meint der Künstler. Seine Plakatserie sollen jungen Wähler bei der Dumawahl am 18 September ansprechen. Dem russischen Portal L!FE erklärte er, er wolle Lenin "wiederbeleben" als stattlichen, gebildeten und sportlichen jungen Mann.

Lenin wird in Russland zur Marke

"Er verströmte Charisma und Energie, auch sexuelle. Das ist ein Bild der Jugend, der Stärke und des Intellekts. Er ist so ein Energie-Mensch, sogar ein Sexsymbol", sagt der Künstler zu seiner Plakatserie. Und tatsächlich wirkt Lenin auf einmal nicht mehr wie ein abgezehrter Intellektueller mit Zauselbart. Vadim Solovyov, Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, ist laut L!FE hoch zufrieden mit der Serie. "Für uns ist Lenin nicht nur eine einzelne Person, er ist ein Symbol der Kommunistischen Partei."

Karl Marx mit Terminator-Spruch.

Karl Marx mit Terminator-Spruch.


Modernität und Tradition

Igor Petrygin-Rodionov kennt sich jedenfalls mit der Bildsprache der kommunistischen Parte bestens aus. Seit den 80er Jahren arbeitet er für die Bewegung. Alle seine Leitbegriffe könnten auch aus den 1930er Jahren stammen. Bis auf die Betonung der Sexyness - in dieser Beziehung war Sowjetdiktator Stalin zurückhaltend. Gesten und Bedeutung der Hipster-Commies sind fest in der Bild-Tradition begründet, doch Farbwelten und Gestaltung sind top-modern. "Wir müssen in der Sprache unser Wähler sprechen und die Zeit reflektieren, in der wir leben. Das Proletariat von heute ist kein Typ mit einem Hammer in der Hand, das ist ein Computer-Spezialist." Petrygin-Rodionov versteht sein Handwerk. Das haben in der Vergangenheit schon seine gegen Putin gerichteten Bilder bewiesen. Sie zeigen meist weit mehr beißenden Witz als westliche Karikaturen.

Selbst Stalin kehrt zurück

Ein Muskel-Lenin in Jeans, Frauen mit Smartphones und Karl Marx mit dem Schwarzenegger-Zitat "I'll be back" - Petrygin-Rodionov hat keine Angst vor Tabubrüchen. Und auch nicht vor einem Augenzwinkern. Nur ein Pate der KPDSU sieht genauso steinern und gewaltig aus wie zu seinen Lebzeiten. An den übermächtigen Stalin traut sich der Künstler nicht recht ran. Beim Bildnis des Gewaltherrschers hat er nur ein Detail variiert: Statt der obligatorischen Pfeife zeigt er Stalin mit einer E-Zigarette .

Hier sieht den vielleicht größten Umbruch im Russland von heute: Früher wurde Stalin offiziell nicht auf Plakaten propagiert. Inzwischen hat es der Eiserne wieder auf die offiziellen Plakate der Partei geschafft. Die Millionen Toten, die seine Herrschaft kostete, werden beiseite geschoben. Was zählt, ist der Sieg im Zweiten Weltkrieg und dass er die UDSSR zur Supermacht machte.

Stalin mit E-Zigarette und alter Losung: "Transformiert euch Kameraden!"

Stalin mit E-Zigarette und alter Losung: "Transformiert euch Kameraden!"



Der klassische Lenin - mit Laptop. 

Der klassische Lenin - mit Laptop. 


Themen in diesem Artikel