Musik, Film, Buch Musik unterm Radar und starke Frauen im Rampenlicht – die Kulturtipps der Woche

Tame Impala
Kevin Parker spielt auf den größten Bühnen, meidet aber das Rampenlicht
© Neil Krug
Kevin Parker zieht es vor, hinter seiner Musik zu verschwinden. Virgina Woolf will ganz verschwinden und vergisst, sich Steine in die Taschen zu packen. Der Kulturcheck der stern-Redaktion.

Musik

Einem ihrer bekanntesten Söhne hat die Stadt ein Denkmal spendiert: In Fremantle, dem Hafen der westaustralischen Metropole Perth, steht der verstorbene Rock’n’Roll-Berserker Bon Scott von AC/DC und blickt hinaus aufs Meer. Ob er, ebenfalls aus Perth, eines Tages wohl auch auf diese Art gewürdigt werde? Kevin Parker lacht. Eher nicht, sagt er, und er wird wohl recht behalten. Für viele Menschen ist der 34-Jährige ein Star, mit seiner Band Tame Impala zählt er zu den Attraktionen auf den größten Festivals der Welt, Kollegen wie Lady Gaga und Kanye West schätzen die Zusammenarbeit mit ihm, doch Parker sucht nicht das Rampenlicht. Er zieht es vor, hinter seiner Musik zu verschwinden.


Mehr zum Thema



Newsticker