VG-Wort Pixel

Nach zweiter Trennung a-ha plant erneutes Comeback


Fünf Jahre hat die Trennung gehalten - zum 30-jährigen Band-Jubiläum ist a-ha wieder da. In Berlin kündigen sie ein Album und eine Tour an. Auch Brasilien hat sie bald wieder.

Rund fünf Jahre nach ihrer zweiten Trennung plant die norwegische Popband a-ha ein neuerliches Comeback. Im September solle ein neues Album namens "Cast In Steel" erscheinen, teilte das Trio mit. Für das kommende Jahr sei eine Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz geplant. "Wenn wir noch etwas zu sagen haben, warum sollten wir es dann nicht sagen?", fragte Gitarrist Paul Waaktaar-Savoy bei einer im Internet übertragenen Pressekonferenz.

a-ha ist seit dem Jahr 1985 im internationalen Musikgeschäft erfolgreich - damals landete die erste Single "Take On Me" in 27 Ländern an der Spitze der Charts. Bis heute verkaufte die Band mehr als 35 Millionen Alben. Nach einer Welttournee im Jahr 2010 hatte sich das Trio zuletzt in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Sänger Morten Harket, Keyborder Magne Furuholmen und Gitarrist Waaktaar-Savoy hatten sich bereits in den 1990er Jahren für einige Zeit getrennt. Im Jahr 2000 feierten sie dann aber mit der Single "Summer Moved on" ihr erstes Comeback. Beim zweiten Aus zehn Jahre später sagte Furuholmen, ein Comeback von ABBA sei wahrscheinlicher als eines von A-ha.

yps/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker