HOME

Geburtstag: Oscar-Komponist Burt Bacharach wird 75

Aus seiner Feder stammen Hits wie "I'll Never Fall in Love Again" oder "Raindrops Keep Fallin' on My Head". Doch Burt Bacharach, der Mann hinter der Musik, ist weitestgehend unbekannt.

Mit Marlene fing es an. Der amerikanische Komponist Burt Bacharach war 30 Jahre alt, als ihn die Dietrich zu ihrem musikalischen Direktor ernannte. Er begleitete sie als Bandleader und Arrangeur durch viele Länder, und sie machte seine Musik in Europa und den USA populär. Heute schreibt Bacharach Musik für den Rapper Dr. Dre, den Soulsänger Luther Vandross, die Jazzvokalistin Diana Krall und Popstar Sheryl Crow.

Er gewann drei Oscars, zwei für den Hit "Raindrops Keep Fallin On My Head" aus dem Kultfilm "Butch Cassidy and the Sundance Kid", zahlreiche Grammys und etliche Tony-Preise, unter anderem für das Broadway-Musical "Promises" in Zusammenarbeit mit Neil Simon. Zu denen, die seine Songs aufnahmen, gehören Earth, Wind and Fire, Dusty Springfield, Isaac Hayes, Manfred Mann und Herb Alpert. 45 Jahre nach dem Start seiner Karriere gehören Oasis, REM und Stereolab zu seinen Bewunderern und "Kunden".

Das fünfte B der Musikgeschichte

Ira Gershwin schrieb Bacharach einmal eine Widmung: "Für Burt, das fünfte B - in keiner bestimmten Ordnung: Beethoven, Brahms, Berlin, Bach & Bacharach." Der gut aussehende Komponist aus Kansas City im US-Bundesstaat Missouri wurde von hochrespektierten Musikern wie Miles Davis und Quincy Jones weitaus höher eingestuft als von manchen Kritikern, die ihn mit dem Begriff "Easy Listening" beleidigten. Das Fachblatt "Rolling Stone" hebt seine "führende Rolle im Mainstream-Pop der 60er Jahre" hervor und nennt seine Songs raffiniert und ausgeklügelt.

Von den Beatles gecovert

1957 schließt sich Bacharach mit dem Lyriker Hal David zusammen. Das Team verhilft Marty Robbins noch im gleichen Jahr zum Erfolg mit "The Story of My Life" und Perry Como 1958 mit "Magic Moments" zu einem Platz unter den Top Ten. Auch die Beatles covern auf ihrem ersten Album einen Bacharach-Song: "Baby It's You". Für Dianne Warwick komponieren und texten Bacharach & David insgesamt 39 Charts-Songs, darunter "Walk On By", "I Say a Little Prayer" und "Do You Know the Way to San Jose?".

Erfolg als Filmkomponist

Durch seine zweite Frau, die Schauspielerin Angie Dickinson, fasst er auch in Hollywood Fuß. Zu seinen Verdiensten in der Weltmetropole des Films gehören der Titelsong des Films "Alfie" sowie die Musik für "What's New, Pussycat?". In 1995 kollaboriert Bacharach mit Elvis Costello an der Komposition "God Give Me Strength" aus dem Film "Grace of My Heart". Drei Jahre später mündete diese Zusammenarbeit in dem herausragenden Album "Painted from Memory".

In den Songs steckt harte Arbeit

Der Sohn eines prominenten Journalisten hatte neben anderen Fächern auch eine Weile Musik studiert, war aber mit dem Piano erst richtig vertraut geworden, als er während des Korea-Krieges ständig in die Tasten greifen musste. "Da improvisiert man eben, Mann", erklärte er später, wie er zu seiner Leichtigkeit kam. Er besteht darauf, dass die Songs in harter Arbeit entstehen und betrachtet die meisten seiner Kompositionen als "weder leicht zugänglich noch fröhlich".

Viele junge Gruppen haben in den letzten Jahren neue Versionen alter Bacharach-Songs neu herausgebracht. "Sie entdecken sie nicht wieder, sie entdecken sie", meint der Komponist, "viele von denen waren noch nicht geboren, als ich das schrieb". Und sein Gesamtwerk hat einen derartigen Umfang, dass er manchmal selbst überrascht ist. Als er vor einigen Jahren einen Bar-Pianisten in West Palm Beach für ein "interessant" klingendes Stück lobte, erklärte der Mann, es sei eine Komposition von Bacharach.

Gisela Ostwald, DPA / DPA