VG-Wort Pixel

Starb er an einer Überdosis? Elf Fragen zum Tod von Prince

Er lag tot im Fahrstuhl seines Anwesens: Prince ist tot. Zuerst hieß es, der 57-Jährige sei an den Folgen einer Grippe gestorben. Doch offenbar erlag er einer Überdosis. Was wir wissen - und was nicht.

Eine Legende ist tot: Popstar Prince ist mit nur 57 Jahren gestorben. Er wurde in seinem Anwesen Paisley Park im US-Bundesstaat Minnesota tot aufgefunden.  Die genauen Todesumstände sind bislang unklar. Was wir wissen - und was nicht:

Wann starb Prince?

Prince wurde laut Polizeibericht am Donnerstagmorgen um 9.43 Uhr Ortszeit in seinem Haus in Minnesota leblos in einem Fahrstuhl gefunden. 30 Minuten später wurde er für tot erklärt.

Wer setzte den Notruf ab?

Ein bislang nicht genannter Mann verständigte aus dem Haus die Notrufnummer 911. Vermutlich handelte es sich um einen Angestellten. Der abgesetzte Anruf wurde aufgezeichnet und hat folgenden Wortlaut: 

Notrufzentrale: "911, wo ist der Notfall?"
Anrufer: "Hallo, äh, wie lautet die Adresse hier? Wir brachen einen Notarzt. Jetzt."
'Notrufzentrale: "Okay."
Anrufer: "Wir haben hier jemanden, der nicht bei Bewusstsein ist."
Notrufzentrale: "Okay, wie lautet die Adresse?"
Anrufer: "Wir sind im Haus von Prince."

Offenbar wusste der Anrufer aus irgendeinem Grund nicht die genaue Adresse des Anwesens, musste erst eine andere Person im Raum fragen.

Woran starb Prince?

Zunächst gab es Gerüchte, der Sänger sei an den Folgen einer Grippe gestorben. Mittlerweile verdichten sich die Hinweise, dass Prince an den Folgen von übermäßigem Drogenkonsum starb.

Warum gibt es den Verdacht auf einen Drogentod?

Wie sich erst jetzt herausstellte, wurde Prince sechs Tage vor seinem Tod wegen einer Überdosis behandelt. Das berichtet die gut unterrichtete US-Webseite "TMZ.com". Zunächst hieß es, Prince sei nach einer außerplanmäßigen Zwischenlandung mit seinem Privatjet in einem Krankenhaus in Moline im US-Bundesstaat Illinois wegen einer akuten Grippe behandelt worden. Jetzt stellte sich heraus, dass Ärzte ihm ein Medikament verabreichten, das üblicherweise bei einer Überdosis Opiate gespritzt wird. 

Prince sollte zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben. Dem Rat folgte er aber nicht, flog bereits nach drei Stunden weiter.

Welche Drogen nahm Prince?

Das ist bislang unklar. 

Wann wurde Prince zuletzt in der Öffentlichkeit gesehen?

Es sind Fotos aufgetaucht, die Prince 15 Stunden vor seinem Tod bei einem Besuch einer Walgreens-Apotheke an seinem Wohnort zeigen. Prince soll nach Angaben von Apotheken-Mitarbeitern nervös und aufgekratzt gewirkt haben. Warum er die Apotheke selbst aufsuchte und nicht seine Mitarbeiter schickte und welche Medikamente er bestellte, ist bislang unklar. Am vergangenen Sonntag soll Prince noch auf dem Fahrrad fahrend vor seinem Haus gesehen worden sein.

Was passiert jetzt?

Der Leichnam von Prince ist in die Gerichtsmedizin überführt worden. Dort folgen mehrere Untersuchungen, die die Todesursache klären sollen. Erst wenn diese abgeschlossen sind, wird sein Leichnam freigegeben.

Wann wissen wir mehr?

Erste Ergebnisse der Obduktion sollen bereits am Freitagabend (Ortszeit) veröffentlicht werden. 

Hinterlässt Prince Angehörige?

Prince war zwei Mal verheiratet. 1996 ehelichte er die Tänzerin Mayte Garcia, mit der er ein Kind bekam. Doch der Sohn starb eine Woche nach der Geburt am sogenannten Pfeiffer-Syndrom. 2000 trennte sich das Paar, nur ein Jahr später heiratetet Prince Manuela Testolini. Doch auch diese Ehe hielt nur fünf Jahre.

Wo wird Prince beigesetzt?

Bislang gibt es noch keine Informationen zum Ort der Beisetzung. Wahrscheinlich ist, dass er in seiner Geburtsstadt Minneapolis die letzte Ruhe findet. Möglich wäre aber auch eine Beisetzung an seinem Anwesen Paisley Park, das zur Gedenkstätte umgewidmet werden könnte.

Wer erbt sein Vermögen?

Prince' Vermögen wird auf rund 300 Millionen Dollar geschätzt. Ob er ein Testament hinterlassen hat und wer die Begünstigten sind, ist bislang unklar. Sollte er keinen letzten Willen hinterlassen haben, kämen einer seiner acht Brüder und Schwestern als Erben infrage.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker