HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Mittwoch

Schauspielerin Karoline Schuch spielt in "Katharina Luther" (Das Erste) die Ehefrau des Reformators. Bei RTL prüft Mario Barth die Situation in deutschen Notaufnahmen. In "Opernball" (Tele 5) erschüttert ein Blausäureanschlag Wien.

"Katharina Luther": Katharina (Karoline Schuch) will bei den Marktfrauen anschreiben lassen

"Katharina Luther": Katharina (Karoline Schuch) will bei den Marktfrauen anschreiben lassen

20:15 Uhr, Das Erste, Katharina Luther, Historiendrama

Katharina von Bora (Karoline Schuch) lebt als Nonne das für sie bestimmte Leben, bis sie mit Anfang 20 durch die Schriften Martin Luthers (Devid Striesow) mit einer völlig neuen Gedankenwelt in Berührung kommt. Sie flieht mit einigen ihrer Mitschwestern und kommt ohne rechtliche Stellung, ohne Einkommen und von ihrer Familie verstoßen nach Wittenberg, wo sie Martin Luther persönlich begegnet. Katharina beschließt den Reformator zu heiraten und wird als seine Ehefrau zur angesehenen Wirtschafterin, zur gleichberechtigten Gesprächspartnerin und Mutter ihrer gemeinsamen Kinder.

20:15 Uhr, RTL, Mario Barth deckt auf!, Show

Notaufnahmen in Not: harmloser Schnupfen, eingewachsener Fingernagel oder Zeckenbiss - längst nicht jeder der jährlich 20 bis 25 Millionen Notfälle in deutschen Notfallaufnahmen ist tatsächlich einer! Mario klärt auf: Wer gehört in die Notaufnahme - und wer raubt dem eh schon unterbesetzten Personal nur Zeit für echte Notfälle?

20:15 Uhr, Tele 5, Opernball (1) - Die Opfer, Thriller

Reporter Kurt Frazer (Heiner Lauterbach) berichtet fürs Ausland direkt vom Wiener Opernball. Entsetzt muss er mit ansehen, wie drinnen alle Feiernden sterben. Ein Giftgasangriff! Auch sein Sohn Fred ist unter den Toten. Kurt und seine Kollegin Gabrielle (Franka Potente) machen sich sofort an Nachforschungen. Sie stoßen in ein Wespennest.

20:15 Uhr, arte, A Most Wanted Man, Thriller

Der tschetschenische Flüchtling Issa (Grigory Dobrygin) rettet sich nach Hamburg, wo sich die junge Anwältin Annabel (Rachel McAdams) für ihn einsetzt. Bald sind verschiedene Geheimdienste hinter ihm her, weil sein verstorbener Vater im Verdacht stand, den internationalen Terrorismus unterstützt zu haben.

20:15 Uhr, kabel eins, Full Metal Jacket, Antikriegsdrama

Nach einer brutalen Ausbildung wird der junge Marineinfanterist Joker (Matthew Modine) als Kriegsberichterstatter nach Vietnam geschickt. Hier lernen Joker und sein Fotograf Rafterman (Kevyn Major Howard) den Zynismus kennen, mit dem aus blutigen Gemetzeln Medienereignisse gemacht werden. Aber als die jungen Männer bei verlustreichen Straßenkämpfen in Hue erstmals dem Feind Auge in Auge gegenüberstehen, merken sie, dass keine Ausbildung sie auf die Wirklichkeit hätte vorbereiten können.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(