HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Montag

In "Brooklyn" (Das Erste) ist die junge Eilis zwischen ihrem neuem Leben in den USA und ihrer Heimat Irland hin- und hergerissen. Außerdem blickt "Bauer sucht Frau" (RTL) noch einmal zurück auf die schönsten Hochzeiten des Jahres.

"Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten": Eilis (Saoirse Ronan) fühlt sich zu Jim (Domhnall Gleeson) hingezogen

"Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten": Eilis (Saoirse Ronan) fühlt sich zu Jim (Domhnall Gleeson) hingezogen

20:15 Uhr, Das Erste, Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten, Drama

Irland, in den 1950er Jahren: Eilis Lacey (Saoirse Ronan) fasst den Entschluss, nach New York auszuwandern. Ihre ältere Schwester Rose (Fiona Glascott) ermutigt sie, an ihre Zukunft zu denken. Zum ersten Mal auf sich alleine gestellt, macht sich die junge Frau auf die Reise. Die Ankunft in Amerika ist für Rose jedoch ein Schock, denn sie sehnt sich in die Heimat zurück und vermisst ihre Familie. Halt gibt ihr Priester Flood (Jim Broadbent), der sich um sie kümmert und Eilis in die irische Gemeinde integriert. Bei einer Tanzveranstaltung lernt sie den charmanten Tony Fiorello (Emory Cohen) kennen.

20:15 Uhr, Sat.1, Keinohrhasen, Liebeskomödie

Der unverbesserliche Frauenheld Ludo (Til Schweiger) wird zu 300 Stunden Sozialarbeit verdonnert - ausgerechnet in einem Kinderhort! Seine Vorgesetzte, die Kindergärtnerin Anna (Nora Tschirner), ist dem Neuen nicht gerade wohlgesonnen; schließlich kennt sie ihn noch von früher, als er ihr übel mitgespielt hat. Anna nutzt die Chance auf Rache daher zunächst gnadenlos aus. Doch aus anfänglicher Feindschaft wird Freundschaft - und am Ende sogar Liebe.

20:15 Uhr, RTL, Bauer sucht Frau - Die schönsten Hochzeiten des Jahres, Kuppelshow

Wenn im Herbst wieder einsame Landwirte bei "Bauer sucht Frau" nach ihrer Traumfrau suchen, haben viele Bauern ihr Liebesglück bereits besiegelt: Stolze 29 Mal haben die Hochzeitsglocken dank Inka Bause bereits geläutet, gleich sechs Mal davon im letzten Jahr. Wir blicken noch einmal zurück auf den schönsten Tag im Leben von Benny und Nadine, Roland und Franzi, Jörg und Vanessa, Gottfried und Martina sowie Swen und Nancy.

22:15 Uhr, ZDF, Jagd vor Gibraltar, Thriller

Als Drogenkuriere kommen Niño (Jesús Castro) und Compi (Jesús Carroza) spielerisch zu einer Menge Geld. Doch dann treffen die beiden eine fatale Entscheidung: Sie wollen selbst in das illegale Geschäft einsteigen. Schon bald wird es für die zwei jungen Spanier gefährlich. Denn nicht nur die Polizei ist hinter ihnen her, sondern auch die Drogenmafia. Der packende, europäische Thriller kann unter anderem mit einem aktuellen Thema und sehenswerter Kulisse punkten.

22:25 Uhr, kabel eins, Judge Dredd, Sci-Fi-Actionthriller

Irgendwann in einer fernen Zukunft, die Menschheit hat die Erde verwüstet. Leben ist nur noch in Mega Cities möglich. Diese Moloche sind eine Brutstätte der Gewalt. Einzig die Judges können noch für Recht und Ordnung sorgen. Sie sind Polizist und Richter in einer Person. Ihren Anordnungen muss gefolgt werden, ansonsten folgt die Strafe auf dem Fuß. Der beste unter ihnen ist Judge Dredd (Sylvester Stallone). Einst in einem Genlabor entstanden, kann nur er die Erde vor dem Untergang bewahren.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?