HOME

Söder erhielt Anti-Neid-Orden in Nürnberg

Nürnberg - Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat in seiner Heimat Nürnberg den Fastnachtsorden Wider die Neidhammel verliehen bekommen. Der seit den 1950er Jahren verliehene Orden soll erfolgreiche Persönlichkeiten vor ihren Neidern schützen. Frühere Preisträger waren zum Beispiel Udo Jürgens, Franz Josef Strauß, Helmut Kohl und Horst Seehofer. Vor zwei Jahren hatte der Faschingsfan Söder in Aachen den Orden Wider den tierischen Ernst erhalten. Seit Jahren zieht der CSU-Politiker bei der Kultsendung «Fastnacht in Franken» mit aufwendigen Kostümen die Blicke auf sich.

In einer 60 Jahre alten Vorgängerpackung der "Sugar Puffs" wurde ein Plastikschiff dazugegeben - es landete über Umwege im Meer

Nach 60 Jahren gefunden

Die unglaubliche Reise eines Schiffchens aus der Cornflakes-Packung von 1958 bis heute

Beate Uhse ist insolvent

Sexshops und Co.

Beate Uhse ist insolvent - warum der Erotikpionier am Abgrund steht

Von Katharina Grimm
Ein Freundeskreis spielt Karten

Zeitvertreib

Lasst mich bloß mit Gesellschaftsspielen in Ruhe!

U-Boot "ARA San Juan"
+++ Ticker +++

News des Tages

U-Boot vor Argentinien verschwunden: Marine erklärt Besatzung für tot

Experten der Spurensicherung der Polizei untersuchen ein Haus in Laubach (Hessen)
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann stirbt bei Raubüberfall in Hessen - Großfahndung nach sechs Tätern

Grobkörnig: Hier sollen SS-Sturmbannführer Philipp Citroen (l.) und Adolf Schüttelmayer 1954 in Kolumbien zu sehen sein. (Ausschnitt aus dem CIA-Dokument "Hitler, Adolf 0003" von 1955)

US-Geheimdienst

CIA-Akte: SS-Mann berichtete Agenten, Hitler habe als Adolf Schüttelmayer in Kolumbien gelebt

Tiramisu ist in der ganzen Welt bekannt. Kein Wunder, dass sich zwei italienische Regionen darum streiten, wer es erfunden hat.

Hitzige Debatte in Italien

Streit ums Tiramisu: Wer hat's erfunden?

Das Borgward Isabella Concept nimmt die klassische Formensprache der 1950er Jahre auf

Borgward Concept Isabella

Zurück in die Zukunft

Die Raketen Nordkoreas sind mit mobilen Startfahrzeugen versehen.

Nordkoreas Atomprogramm

Wann können die Raketen von Kim Jong-un Los Angeles angreifen?

Von Gernot Kramper
Ein junges Paar liegt sich in den Armen

Nicht nachmachen!

Beziehungstipps aus den 90ern – damit bleibst du heute Single

Golden Globes

Die schlimmsten Outfits der letzten Jahre

Wladimir Putin - der Mann in der Mitte - und die Frage, wer die bessere Wahl für ein stabiles Verhältnis zwischen der USA und Russland wäre: Trump oder Clinton?

Vor der Präsidentschaftswahl

Die USA, Russland und die Angst vor dem Dritten Weltkrieg

Brötchen

Der Bäckertest mit Nelson Müller

Backen Billig-Bäcker etwa doch die besseren Brötchen?

Aktfotografie von 1945 bis 1990

Sich zeigen - nicht bloß den Körper

Von Jenny Kallenbrunnen
Webseite der Grünen

Mecklenburg-Vorpommern

Medienanwalt geht gegen Webseite der Grünen vor - im Namen der AfD

Die aufklappbare Luft-Hutze auf der Mo

Porsche 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth

Triple-Porsche

Bud Spencer im Alter - ein Portrait

Zum Tod von Bud Spencer

Höllenhund auf dem Weg zum Himmel

Persönlichkeitstest

In welche Mode-Dekade passt Ihre Persönlichkeit am besten?

Sonja Ziemann heute und 1950

Sonja Ziemann

Das "Schwarzwaldmädel" wird 90

Ruth Leuwerik stützt ihr Kinn auf die Hand

50er-Jahre-Star

Schauspielerin Ruth Leuwerik stirbt mit 91 Jahren

Adventskalender 1952

Vorweihnachtszeit

Die zehn seltsamsten Adventskalender

Der frühere Hildesheimer Bischof Heinrich Maria Jenssen

Hildesheim

Früherer Bischof soll Jungen sexuell missbraucht haben

Mettigel und Fliegenpilze

Das haben wir in den 50er Jahren gegessen

Von Denise Snieguole Wachter
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo