VG-Wort Pixel

Letzter Einsatz für die "Spube" Aus für den "Tatortreiniger": "Schotty" geht in Frührente


"Der Tatortreiniger" hört auf: Die NDR-Serie mit Bjarne Mädel wird eingestellt. Bereits kommende Woche rückt Bjarne als Heiko Schott von der "Spube" ein letztes Mal an. Darsteller Bjarne Mädel vermisst ihn schon jetzt.

"Meine Arbeit fängt da an, wo andere sich vor Entsetzen übergeben" - den Wahlspruch von Bjarne Mädels Figur Heiko "Schotty" Schotte gibt es kommende Woche ein letztes Mal zu hören. Von der NDR-Serie "Der Tatortreiniger" wird es nur noch vier neue Folgen zu sehen geben. Das berichtet der Sender auf seiner Webseite. Danach geht "Schotty" von der Spurenbeiseitigung - kurz: "Spube", wie er in den Folgen immer wieder erläuterte - in den frühzeitigen Ruhestand. Mädel hat den "Tatortreiniger" seit 2011 gespielt. "Ich vermisse Schotty jetzt schon ein bisschen", wird der 50-Jährige vom NDR zitiert.

"Tatortreiniger": Man will sich nicht wiederholen

Autorin Ingrid Lausund, die unter dem Künstlernamen Mizzi Meyer für den "Tatortreiniger" verantwortlich zeichnet, habe gemerkt, dass sie immer mehr Zeit brauche, "um für sich gültige Geschichten zu erfinden, dass irgendwann der Zeitaufwand nicht mehr in Relation steht zu dem, was dabei herauskommt", so Mädel demnach weiter. Auch andere Mitglieder des Teams fürchteten dem Bericht zufolge, "sich nach mehr als 30 Folgen zu wiederholen".

Die vier neuen Folgen werden in der kommenden Woche ausgestrahlt. Am 19. Dezember läuft dann die letzte Episode mit dem Titel "Einunddreißig". Die Serie erhielt unter anderem zwei Grimme-Preise und drei Mal den Deutschen Comedypreis.

Quelle:NDR

Kleiner Rückblick - so wurde die Serie 2012 beim stern vorgestellt:

rös SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker