HOME

"Das perfekte Dschungel Dinner": Bratwurst, Milchreis und Feueralarm - so chaotisch kochte David Friedrich

"Diesen Abend könnte nur noch eins retten: Wann kommen die Nutten?" So kommentierte Ansgar Brinkmann die Kochkünste von David Friedrich. Der sorgte bei "Das perfekte Dschungel Dinner" für Chaos.

Das perfekte Dschungel Dinner

Das perfekte Dschungel Dinner mit Ansgar Brinkmann, Giuliana Farfalla, Natascha Ochsenknecht und David Friedrich

MG RTL D

Der ehrlichere Name wäre "Das perfekte Mogel Dinner" gewesen: In Teil zwei von "Das perfekte Dschungel Dinner" (lesen Sie hier Teil eins) auf VOX bekochten sich die Dschungelcamp-Stars Natascha Ochsenknecht, Ansgar Brinkmann, Giuliana Farfalla und David Friedrich am Samstagabend gegenseitig. Beziehungsweise sollten. Denn bis auf Natascha Ochsenknecht stand kaum einer der Teilnehmer selbst am Herd.

Ansgar Brinkmann ließ seine Ex-Freundin in der Küche schuften. Giuliana Farfalla holte ihren Nachbarn zu Hilfe und beschränkte sich aufs Servieren. Und David Friedrich bekam Unterstützung von seinem Freund Kamil. Allerdings hätte er den vorher einmal fragen sollten, ob er überhaupt kochen kann. Denn während sich die anderen Teilnehmer echte Profis am Herd besorgten, versagte n Friedrich und sein Kumpel auf ganzer Linie.

David Friedrich und seine Hilfskraft bei "Das perfekte Dschungel Dinner" 

"Wenn da steht sieben Knoblauchzehen, ist damit das Ganze gemeint?" Mit diesem Satz begann das Chaos. Kamil hielt eine Knoblauchknolle in die Höhe und sah ratlos aus. Will er tatsächlich sieben ganze Knollen ins Essen tun? Nicht mal ein Rezept aus den von Vampiren geplagten rumänischen Karpaten würde das verkraften.

Doch soweit kam es gar nicht. Der Rauchmelder in der extra fürs "Dschungel Dinner" angemieteten Wohnung schlug Alarm. "Ist das so einer, der gleich die Feuerwehr alarmiert?", fragte Kamil panisch. Doch David Friedrich hatte die passende Lösung parat: Fenster auf. Der Ruhrpott-Junge, der selbst nie kocht ("Meist bestelle ich was"), hätte spätestens jetzt erkennen müssen: Kamil fragt zwar viel, ist aber sonst keine Hilfe in der Küche.

Kalte Bratwurst und klumpiger Milchreis

Stattdessen nahm das Unheil seinen Lauf. Ochsenknecht, Farfalla und Brinkmann bekamen kalte Bratwurst mit verbrannten Süßkartoffelpommes und zum Nachtisch klumpigen Milchreis serviert. Da schmeckten selbst die Bohnen im Dschungelcamp besser. "Das ist nur mit viel Jack Daniels zu ertragen", motzte Ansgar Brinkmann und witzelte: "Diesen Abend könnte nur noch eins retten: Wann kommen die Nutten?"

"Ich gebe euch allen einen Fuffi, dann könnt ihr Essen gehen", entschuldigte sich Friedrich für sein Versagen. Am Ende wurde Natascha Ochsenknecht mit großem Abstand zur Gewinnerin dieses "Dschungel Dinner" gekürt. Ihre Siegerworte: "Dann können wir ja jetzt ins Hotel gehen - und bekommen endlich was zu essen."

mai
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(